23. Spieltag; FR-SO 24.-26.05.19

FC Willisau
-FC Altdorf1:2
FC Hergiswil                     -FC Brunnen                    
0:1
FC Perlen-Buchrain -FC Sursee
2:4
FC Sarnen-AS Novazzano1:0
FC Ibach-FC Eschenbach5:0
AC Taverne
-FC Kickers Luzern2:3
FC Lugano U-21-FC Paradiso3:1
Rang
Verein
Spiele
 G
 U
 V
Fairpl.
Tore +/-
 Pt.
 1.FC Paradiso 23
17 5 1(57)44:18 56
--------------------------------------------------------------------------
 2.FC Lugano U-21 23
16 6 1(61)62:26 54
 3.FC Sursee 2310 7 6(54)52:38 37
 4.AC Taverne 23 9 8 6(85)45:31 35
 5.FC Willisau 22 8 8 6(50)53:35 32
 6.FC Perlen-Buchrain 23 8 7 8(39)45:47 31
 7.FC Brunnen 23 9 212(53)27:37 29
 8.FC Hergiswil             22 
 7 7   8    (61) 40:42   28
 9.FC Ibach 22 8 410(77)34:36 28
10.AS Novazzano 23  7 7 9(66)40:44 28
11.FC Kickers Luzern 23 8 312(60)37:49 27
--------------------------------------------------------------------------
12.FC Sarnen 23 7 511(52)29:47 26
13.FC Altdorf 22 7 312(56)28:44 24
14.FC Eschenbach 23  0 419 (52)25:67  4
Stand; 28.05.2019

Unser Gast: FC Brunnen

FC Hergiswil

FC Hergiswil Teamfoto 2018/19

Mannschaftskader 2018/19:
1
- Sven Hochmuth (T); 4 - Luca Mombelli; 5 - Yves Erni (C); 6 - Norman Williner; 7 - Devin Arnold; 8 - Simon Wieland; 9 - David Schuler; 10 - Livio Kauer; 11 - Flavio Weber; 12 - Jonas Hönger; 13 - Ramon Achermann; 16 - Silvan Sager; 17 - Andrin Arnold; 18 - Patrick Hensler; 19 - Kevin Kehrer; 20 - Florian Lohberger; 21 - Florian Eberhard; 22 - Ambroz Simoni; 23 - Jonatan Batista; 24 - Oliver Strohhammer (T); 27 - Markus Kiser.

Mannschaftsleitung 2018/19:
Trainer: Marc "Odo" Odermatt - Trainer-Assistent: Denis Faccenda - Torhüter-Trainer: Mario Köhler - Masseur: Michael Scheuber / Thomas Enge - Betreuer: Mario Blättler.

FCH-Torschützen 2018/19 - 40 Tore

1. Florian Eberhard

7 Tore

2. Devin Arnold

6 Tore

2. Yves Erni (Captain)

6 Tore

4. Silvan Sager

4 Tore

5. Flavio Weber

3 Tore

5. Norman Blättler

3 Tore

7. Markus Kiser

2 Tore

8. Ramon Achermann

1 Tor

8. Timo Bertucci

1 Tor

8. Jason Blättler

1 Tor

8. Patrick Hensler

1 Tor

8. Livio Kauer

1 Tor

8. Kevin Kehrer

1 Tor

8. David Schuler

1 Tor

8. Simon Wieland

1 Tor

AS Novazzano - 1 Eigentor (Hinrunde)

Nachdoppeln...!

Eine weitere kapitale Partie steht für Marc "Odo"Odermatt's Jungs an, wenn der FC Brunnen auf der Grossmatt zu Gast ist. Nach dem Auswärtssieg beim FC Altdorf ist die Ausgangslage für unsere Red White's klar - die Devise muss heissen - "NACHDOPPELN"...

Denn mit einem Heimsieg über den FC Brunnen kann der FC Hergiswil die 30-Punktemarke knacken und die Schwyzer Gäste gleichzeitig in der Tabelle auf 5 Punkte distanzieren. Die Ausbeute des FCB in den ersten 9 Partien dieser Frühjahrsrunde ist mit 8 Punkten eher mager ausgefallen (2 Siege, 2 Remis und 5 Niederlagen). Zuletzt empfingen die Schwyzer den FC Lugano U21. Mit der 0:2-Niederlage musste man die Punkte dem Runner-Up überlassen.

Für den FC Hergiswil ist diese Partie von eminent wichtiger Bedeutung, denn mit dem 3. Rückrundensieg und einem zweiten in Folge könnten unsere Red White's einen grossen Schritt in Richtung Ligaerhalt machen. Hierbei lässt sich auf der grossartigen Leistung gegen den FC Altdorf aufbauen. Mit einer kollektiv ähnlichen Leistung wie auf der Altdorfer Schützenmatte dürfte dieses Unterfangen durchaus gelingen.

Mit Flavio Weber (2 Spielsperren) und Livio Kauer (1) kehren zwei in Altdorf noch gesperrte Spieler in die Mannschaft zurück, wodurch FCH-Coach Marc "Odo" Odermatt mehr oder weniger das gesamte Kader zur Verfügung stehen sollte. Ein gutes Omen also, um den FC Brunnen in die Schranken zu weisen, nachdem man das Hinspiel bereits mit 0:2 für sich entscheiden konnte.

Bleibt zu hoffen, dass unsere FCH-Fans zahlreich auf der Grossmatt erscheinen und unsere "Red White's lautstark unterstützen - denn es ist eine enorm wichtige Partie für beide Teams, was auf eine attraktive und spannende Partie schliessen lässt...

Go, "Red White", go...- Hopp Hergiswil!!!


SPIELLEITUNG  FC Altdorf - FC Hergiswil
:
SR:         Leandro Giulini
SRA 1:    Mehmet Göksungur

SRA 2:    Bruno Miguel Avelelas


Letzte Meisterschaftspartien:

13.10.2018:
FC Brunnen - FC Hergiswil  0 : 2  (0 : 0)

21.04.2018:
FC Hergiswil - FC Brunnen  6 : 3  (4 : 1)

11.10.2017:
FC Brunnen - FC Hergiswil  1 : 1  (0 : 0)

(20.05.2019 - SV-Web/wb)


Im Anschluss an diese 2. Liga inter-Partie spielen unsere FCH-Girls im Spitzenkampf Erster gegen Zweiter gegen den ASM Arzo Femmale. Spielbeginn ist um 19.30h.

Vorschau zum 23. Spieltag:

Der 23. Spieltag ist geprägt vom Showdown im Spitzenkampf und Tessiner Derby, wenn die Nachbarn FC Lugano U21 und der FC Paradiso die Klingen kreuzen. Gewinnt der FC Paradiso, dann dürfte diesem der Gruppensieg wohl nicht mehr zu nehmen sein und den Durchmarsch als Aufsteiger in die 1. Liga bescheren.

Die Begegnungen im Einzelnen:

Den 23. Spieltag eröffnen der FC Willisau und der FC Altdorf am Freitagabend. Die Luzerner Hinterländer haben seit dem 30.03.2019 keinen Meisterschaftssieg mehr eingefahren, weshalb die Chancen gut stehen, dass die Urner zumindest punkten werden.

Der FC Perlen-Buchrain empfängt den FC Sursee. Im Hinspiel trennte man sich mit einem 2:2-Remis. Das könnte sich auf dem Hinterleisibach durchaus wiederholen.

Ein kapitales Heimspiel auf dem Sarner Seefeld hat der FC Sarnen vor der Brust, wenn der AS Novazzano zu Gast ist. Mit einem Heimsieg könnte Ricardo Pereira's Team bis auf einen Punkt zu den Tessinern aufschliessen - kein aussichtsloses Unterfangen.

Auf dem Gerbihof dürfte der FC Ibach wohl den 8. Sieg einfahren, wenn die Rote Laterne FC Eschenbach seine Visitenkarte abgibt. Aber aufgepasst, die drei Punkte sind noch nicht eingespielt, denn in jüngster Zeit haben die Seetaler jeweils nur knapp verloren und suchen weiterhin nach ihrem ersten Saisonsieg.

Für den FC Kickers Luzern geht die Reise auf den Kunstrasen des AC Taverne. Die Stadtluzerner werden sich schwer tun, weitere Punkte einzufahren. Der Tabellendritte möchte sein Heimspiel sicherlich gewinnen und damit den 3. Tabellenplatz weiterhin verteidigen. Ein Remis ist dem FCK jedoch durchaus zuzutrauen.

Zum Abschluss des 23. Spieltages am Sonntagnachmittag geht's auf dem Cornaredo rund, wenn Runner-Up FC Lugano U21 den Leader FC Paradiso zum absoluten Spitzenkampf empfängt. Gelingt dem Heimteam ein Sieg gegen das einzige ungeschlagene Team der gesamten 2. Liga inter, dann wäre der Gruppensieg noch nicht entschieden, denn der Abstand würde auf zwei Punkte schrumpfen. Sollte sich jedoch der Gast durchsetzen, wächst der Abstand des Leaders auf 8 Punkte! Dem Gruppensieg des FC Paradiso dürfte dann wohl nichts mehr im Wege stehen. Das Hinspiel endete mit einem 2:2 Remis.

(21.05.2019 - SV-Web/wb)

 
 

Partie hat keinen Sieger verdient!

Grossmatt - 200 Zuschauer - SR; Leandro Giulini

Tor: 12. Albion Krasniqi 0:1.

FC Hergiswil: Oliver Strohhammer; Luca Mombelli, Andrin Arnold, Yves Erni, Patrick Hensler; Silvan Sager (85.' Jonah Kasper), David Schuler, Livio Kauer (80. Timo Bertucci), Kevin Kehrer; Florian Eberhard, Norman Blättler (63.' Florian Lohberger).

FC Brunnen: Noel Schmid; Pascal Odermatt (28. Nino Epp), Sascha Dervenic, Silvan Heinzer (44. Andreas Wolf); Andreas Camenzind, Petr Slajs, Julian Truttmann (63.' Salvatore Viola), Dominik Steiner; Jonas Truttmann (73. Gaétan Stieger), Albion Krasniqi.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Ramon Achermann, Devin Arnold, Flavio Weber, Ambroz Simoni, Jonas Hönger.

Verwarnungen:
FC Hergiswil 3:
45.+2' Livio Kauer; 50.' Florian Eberhard; 80. Andrin Arnold.
FC Brunnen 3:
45.' Noel Schmid; 87.' Albion Krasniqi; 90.+3 Gaétan Stieger.


Bericht:

Eine Partie mit biederer Kost und einem glücklichen Sieger lief am Samstagabend über den Grossmatt-Rasen. Der stark ersatzgeschwächte FC Hergiswil musste dem FC Brunnen alle drei Punkte überlassen und konnte damit den Vorwochensieg in Altdorf nicht vergolden.

Niveauarme Partie
Diese auf bescheidenem Niveau ausgetragene Partie wurde zwar vom FC Hergiswil klar dominiert und war durch viel mehr Ballbesitz geprägt. Über die gesamte Partie hinweg hatten beide Teams kaum echte Torchancen zu verzeichnen und die beiden Torhüter waren ausser ein paar wenigen Situationen eigentlich mehr oder weniger nur mit Abstössen beschäftigt.

Die Nidwaldner hatten zwar X-Eckbälle zu treten, welche aber zu ungenau gespielt wurden und vor allem durch die massierte Abwehr eines sehr defensiv ausgerichteten Gastes allesamt entschärft werden konnten.

Ein schneller Konter des FC Brunnen durch die Schnittstelle der Hergiswiler Abwehr führte zu Albion Krasniqi, welcher alleine vor dem herauslaufenden Oliver Strohhammer auftauchte und die Kugel aus halblinker Position in die Maschen setzte. Der FCH-Keeper sah zwar bei diesem Gegentor nicht so gut aus, hatte jedoch Pech, dass der Ball auf dem nassen Rasen unter seinen Händen hindurch ins Tor kullerte (12.’).

Unsere Red White’s dominierten, wie eingangs erwähnt, diese Begegnung mit wesentlich mehr Ballbesitz, wobei sich die Rot/Blauen im Wesentlichen auf Resultat verwalten beschränkten. Nicht selten waren neun Mann zwischen dem ballführenden Hergiswiler und dem Gästekasten zu sehen. Im Gegenteil, Andrin Arnold konnte im letzten Moment das 0:2 verhindern, indem er den einzigen Torschützen in dieser Partie - Albion Krasniqi – abdrängte und in Corner befreite. Dieser anschliessende Eckball brachte nichts ein (32.’).

Ein sehr guter Schuss von Livio Kauer aus ca. 30m Entfernung als Aufsetzer abgefeuert verfehlte das Brunner Tor nur ganz knapp. Ansonsten erwiesen sich die FCH-Angriffe weiterhin zu harmlos, welche meistens bis ca. 25m vor das Gästetor gelangten, aber dort verhungerten. Echte Torchancen waren jedenfalls nicht wirklich zu verzeichnen. War man mal nahe am gegnerischen Tor, dann schloss man zu überhastet ab oder fand den besser positionierten Mitspieler nicht.

Das gleiche Bild auch nach dem Seitenwechsel
Mit Ausnahme eines Weitschusses der Gäste in der 46.’ waren die Gäste nach wie vor auf Resultat halten aus. Bei diesem Schuss aus ca. 25m musste allerdings Oliver Strohhammer sein ganzes Können aufbieten, indem er den Ball ins Seitenout faustete.

Nach wie vor waren die Hergiswiler Angriffe zu harmlos, um ernsthaft zum Ausgleichstreffer zu kommen, welcher aufgrund der Spielanteile schon längst fällig gewesen wäre. So auch in der 58.’, als Silvan Sager Florian Eberhard in den Strafraum bediente, dieser jedoch nicht reüssieren konnte.

In der 63.’ verletzte sich Norman Blättler in einem Zweikampf bei der Mittellinie und musste durch Florian Lohberger ersetzt werden. In der 72.’ setzte der fleissige Kevin Kehrer zum Sololauf an und schloss diesen Angriff leider in die Torhüterecke ab, wo FCB-Keeper Noel Schmid keine Mühe bekundete, diesen Ball zu behändigen. In der Nachspielzeit (90.+1’) hatte der junge Jonah Kasper, in der 85.’ für Silvan Sager eingewechselt, die grosse Ausgleichschance, welche aber letztendlich auch nicht zu einem Torerfolg führte.

Die Absenzen der Stammkräfte wie Ramon Achermann, Flavio Weber, Devin Arnold, Ambroz Simoni und Jonas Hönger konnten in dieser Partie nicht kompensiert werden. So verliert der FC Hergiswil eine ganz wichtige Partie und kann mit dieser Niederlage den Sieg vom Vorwochenende in Altdorf nicht bestätigen. Der Sieg für den FC Brunnen fällt zwar sehr glücklich aus, aber die drei Punkte können die Schwyzer für sich verbuchen. Nach dieser Meisterschaft fragt kein Mensch mehr danach, wie die Punkte gewonnen wurden. Klar ist jedoch, dass die Gäste dank diesem "Dreier" den FC Hergiswil in der Tabelle überholen konnten, wobei unsere Red White’s noch eine Partie weniger (FC Willisau) ausgetragen haben.

Für Marc «Odo» Odermatt’s Jungs geht die Reise am nächsten Samstag zum Leader FC Paradiso, wo die Punkte sicherlich nicht einfach zu holen sind, aber nötig wären, denn der Abstand zum Abstiegsstrich beträgt lediglich zwei Punkte. So langsam kristallisiert sich nämlich heraus, dass man ungefähr 32 Punkte auf dem Konto haben muss, um einem Abstiegsplatz zu entrinnen.

(27.05.2019 - SV-Web/wb)

23. Spieltag: Kommentar

An der Tabellenspitze wird es nochmals eng, denn der FC Lugano U21 packte seine Chance im Direktduell gegen den FC Paradiso und fügte diesem die erste Meisterschafts-Niederlage bei! Im Tabellenkeller holten der FC Altdorf (13.), der FC Sarnen (12.) und der FC Kickers Luzern (11.) allesamt drei Punkte, wodurch die Abstiegszone wieder bis auf den 6. Platz hochgeht.

Der FC Altdorf konnte beim FC Willisau (in Schötz gespielt) drei wichtige Punkte einfahren, wurde jedoch schlecht belohnt, weil die direkten Mitkonkurrenten Sarnen und Kickers Luzern ebenfalls siegten. Der FC Altdorf hat noch das Nachtragsspiel gegen den FC Ibach offen (05.06.2019/20.15h).

Dass der FC Perlen-Buchrain in dieser Partie gegen den FC Sursee die Punkte den Gästen überlassen musste, kommt zwar nicht unbedingt überraschend, dennoch überrascht die Dominanz der Schlottermilch-Kicker. Die Rontaler sind 3 Runden vor Schluss 5 Punkte vom Abstiegsstrich entfernt und müssen noch ein wenig um den Ligaerhalt zittern.

Ein in dieser Höhe nicht erwarteter 5:0-Sieg gelang dem FC Ibach gegen Absteiger FC Eschenbach, welcher die Gerbihöfler in eine stark verbesserte Ausgangslage manövrieren. Die Schwyzer konnten mit diesem Sieg den AS Novazzano überholen und belegen mit einem Spiel weniger neu den 9. Platz.

"Big Points" für den FC Sarnen dank des nicht unerwarteten Sieges über den AS Novazzano durch das einzige Tor in dieser Partie, erzielt von Dario Schorno in der 68.'! Mit diesem Sieg holen die Obwaldner die Tessiner wieder zurück in den engeren Abstiegskreis (2 Punkte Differenz auf Rang 12). Allerdings konnte sich  der FC Sarnen rangmässig nicht verbessern, weil die direkten Mitkonkurrenten FC Ibach, FC Kickers Luzern und FC Altdorf ihre Partien ebenfalls erfolgreich gestalten konnten.

Erfolgsmeldung des FC Kickers Luzern als Gast beim AC Taverne! Bis zur 86.' lagen die Luzerner mit 2:1 in Rückstand, ehe Leonardo Würmli das Spiel in den Schlussminuten (86.'/90.') noch zum achten Saisonsieg drehen konnte.

Der FC Lugano U21 schaffte es, dem Leader FC Paradiso die erste Meisterschaftsniederlage zuzufügen und nähert sich dem Aufsteiger bis auf zwei Punkte. Der Langzeitleader hat damit den Vorsprung von einmal 7 Punkten eingebüsst. Das Rennen um den Gruppensieg ist neu lanciert! Am kommenden Samtag, 01.06.2019 / 18.30 gastiert der FC Hergiswil beim Leader FC Paradiso und kann dabei ernsthaft in den Kampf um den Gruppensieg eingreifen.

(27.05.2019 - SV-Web/wb)