16. Spieltag; FR - SO 29.-31.03.19

FC Sarnen-FC Sursee0:1
FC Hergiswil                   
-AC Taverne                   2:2
FC Brunnen-FC Eschenbach2:1
FC Willisau-FC Perlen-Buchrain 2:0
FC Altdorf-FC Kickers Luzern3:2
AS Novazzano-FC Paradiso 1:1
FC Lugano U-21-FC Ibach
3:1
RangVereinSpiele  G
  U
 V
Fairp. Tore +/-
Punkte
 1.FC Paradiso 16
12 4 0(33)28: 9 40
--------------------------------------------------------------------------
 2.FC Lugano U-21 16
10 5 1(53)39:19 35
 3.FC Willisau 16 8 6 2(42)42:20 30
 4.FC Sursee 16 7 5 4(40)31:23 26
 5.AC Taverne 16 6 6 4(55)32:21 24
 6.FC Brunnen 16 7 1 8(40)22:26 22
 7.FC Hergiswil              16    5 6   5   (39)   27:28    21
 8.FC Altdorf 16 6 2 8(43)23:27 20
 9.FC Perlen-Buchrain 16 4 7 5(34)33:37 19
10.AS Novazzano 16  4 6 6(47)22:26 18
11.FC Ibach 16 5 3 8(47)23:28 18
--------------------------------------------------------------------------
12.FC Sarnen 16 4 3 9(34)21:39 15
13.FC Kickers Luzern 16  4 3 9(49)21:36 15
14.FC Eschenbach 16  0 313 (40)16:41  3
Stand; 31.03.2019

Unsere Gäste: AC Taverne

FC Hergiswil

FC Hergiswil Teamfoto 2018/19

Mannschaftskader 2018/19:
1
- Sven Hochmuth (T); 4 - Luca Mombelli; 5 - Yves Erni (C); 6 - Norman Williner; 7 - Devin Arnold; 8 - Simon Wieland; 9 - David Schuler; 10 - Livio Kauer; 11 - Flavio Weber; 12 - Jonas Hönger; 13 - Ramon Achermann; 16 - Silvan Sager; 17 - Andrin Arnold; 18 - Patrick Hensler; 19 - Kevin Kehrer; 20 - Florian Lohberger; 21 - Florian Eberhard; 22 - Ambroz Simoni; 23 - Jonatan Batista; 24 - Oliver Strohhammer (T); 27 - Markus Kiser.

Mannschaftsleitung 2018/19:
Trainer: Marc "Odo" Odermatt - Trainer-Assistent: Denis Faccenda - Torhüter-Trainer: Mario Köhler - Masseur: Michael Scheuber / Thomas Enge - Betreuer: Mario Blättler.

Erster Sieg im neuen Jahr?

Brisante Partie mit Befreiungsschlag-Charakter für den FC Hergiswil, wobei ein Sieg der Nidwaldner absolute Pflicht ist, um die höchste Hinrunden-Niederlage vergessen zu machen!

Die Tessiner sind mit zwei Niederlagen in die Rückrunde 2018/19 gestartet, der FC Hergiswil mit zwei Remis. Die derzeitige Ausgangslage verspricht einige Brisanz, könnte der FC Hergiswil doch mit einem Sieg den AC Taverne in der Tabelle überholen und dank der geringeren Anzahl Fairplaypunkte deren 5. Tabellenplatz übernehmen! Bei einer Niederlage unserer "Red White's" hingegen würde der Kontakt zum Fünften AC Taverne und dem Sechsten FC Hergiswil vorerst abreissen.

Kommt noch dazu, dass im Falle einer Niederlage unsere "Red White's" als eines der ersten Teams den Sog der Abstiegskandidaten anführen könnte, denn der aktuelle Abstand auf den Strich befindet sich auf sehr dünnem Eis mit aktuell nur 5 Punkten Abstand. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass es im Tabellenkeller ordentlich rumort! Der FC Altdorf hat in Eschenbach den Gelb/Schwarzen die 12. Niederlage beigefügt und nach nur einer Woche die Abstiegsränge wieder verlassen. Der FC Sarnen holte dafür mit seinem Sieg (2:3) beim FC Kickers Luzern die Stadtluzerner unter den Strich während die Obwaldner sich nur noch 2 Punkte vom rettenden Ufer entfernt befinden.

Auch der FC Ibach ist gut in die Gänge gekommen und holte an den ersten beiden RR-Spietagen 4 Punkte und enternt sich vom Abstiegsstrich, welchen man über die Winterpause noch von unten anschauen musste. Damit kommen wir wieder zum Heimspiel des FC Hergiswil. Denn, was dem FC Ibach (2:1-Sieg) gelang, sollte doch auch für den FC Hergiswil möglich sein, nämlich den AC Taverne zu besiegen.

Allerdings gibt es da ein Problem aus der Welt zu schaffen, denn der bislang einzige Sieg unserer "Red White's" geht auf den 08.08.2015 zurück, als der FCH auf Grossmatt mit 2:1 die Oberhand behielt. In der letzten Spielzeit 2017/18 schauten zwei Remis heraus und dann eben am 3. Spieltag die deftige 5:1-Niederlage auf dem Kunstrasen des AC Taverne.

Ein besonderes Augenmerk gilt es auf den ACT-Goalgetter Daniel Mele zu richten, welcher 13 der bislang 30 Tore des AC Taverne markiert hat - drei der fünf Tore alleine gegen den FC Hergiswil...! Auf FCH-Seite fällt Silvan Sager aus, welcher einen Suspensionstag abzusitzen hat... So, nun gilt es Taten folgen zu lassen und die Tessiner zu bezwingen, dann darf auch der Rückrundenstart des FC Hergiswil als absolut gelungen bezeichnet werden...

Go, "Red White", go...- Hopp Hergiswil!!!

SPIELLEITUNG FC Hergiswil - AC Taverne
SR:         
SRA 1:

SRA 2:
Rifat Özkanli
Fatih Semiz
Reschad Rassa


Letzte Meisterschaftspartien:

25.08.2018:
AC Taverne - FC Hergiswil  5 : 1  (1 : 1)

10.03.2018:
FC Hergiswil - AC Taverne  3 : 3  (1 : 1)

16.08.2017:
AC Taverne - FC Hergiswil  1 : 1  (1 : 1)

(27.03.2019 - SV-Web/wb)

 
 

Happy Taverne...!

Hergiswil, Grossmatt - 100 Zuschauer - SR; Rifat Özkanli

Tore: 12.' Norman Blättler 1:0; 21.' Daniel Mele 1:1; 72.' Timo Bertucci 2:1; 87.' Daniel Mele 2:2 (Penalty).

FC Hergiswil: Valentino Esposito; Andrin Arnold, Luca Mombelli, Yves Erni, Ramon Achermann; Timo Bertucci, David Schuler (25.' Livio Kauer) , Devin Arnold, Ambroz Simoni (46.' Patrick Hensler); Florian Eberhard (90.' Jason Blättler), Norman Blättler (71.' Jonas Hönger).

AC Taverne: De Graci; Cediel, Kabamba, Fasanelli (90.+1' Caputo), Fontana (84. Mongodi); Domenico Pallone, Skoric, Fuso (75.' Berisha); Cipolletti (62.' Michael Mele), Daniel Mele, Pietro Pallone.

Verwarnungen:
FC Hergiswil 3:
51.' Patrick Hensler; 67.' Norman Blättler; 80.' Yves Erni.
AC Taverne 5: 26.' Skoric; 42.' Daniel Mele; 89.' Pietro Pallone; 89.' Fasanelli; 90+3'. Michael Mele.


Kommentar:

Der FC Hergiswil zeigte eine geschlossene, auf Sieg orienterte, sehr engagierte Mannschaftsleistung, musste aber kurz vor Schluss der Partie einen mehr als fragwürdigen Handspenalty entgegen nehmen, welcher nur mit viel Glück dann auch zum 2:2-Schlussresultat verwandelt wurde. Es ist dies im dritten Rückrundenspiel bereits das dritte Remis für die Nidwaldner.

Achtung, fertig, los - der FC Hergiswil nahm das Zepter sofort in die Hand, musste jedoch schnell feststellen, dass es ein harter Kampf wird, um den ersten Sieg 2019 sicherstellen zu können. In bekannter Manier versuchten die Tessiner mit einer harten Gangart und vielfach an der Grenze des erlaubten den Gastgebern den Schneid abzukaufen.

Dennoch gelang unseren Red White's der angestrebte und verdiente frühe Führungstreffer zum 1:0 bereits in der 12.', nachdem in der 2.' Yves Erni eine Freitsossflanke aus leider zu spitzem Winkel nur ins Seitennetz setzen konnte. Nun aber zum Führungstor - Ambroz Simoni wurde im Mittelfeld angespielt, steckte herrlich zum sehr gut mitgelaufenen Florian Eberhard durch die Schnittstelle der Gästeverteidigung, der Rückpass gelangte in den 5-er Raum, wo Norman Blättler mit seinem zweiten Saisontor trotz Prellball das Führungstor des FC Hergiswil markieren konnte!

Der Ausgleich folgte in der 21.' aus dem Nichts heraus, als Daniel Mele den eine ausgezeichntete Partie abliefernden FCH-Nachwuchstorhüter Valentino Esposito bei seinem ersten Einsatz in der FCH-Startelf (er ersetzte den verletzten Stammkeeper Oliver Strohhammer) überwinden konnte. Fortan spielte sich das Geschehen bis zum Seitenwechsel dieser Partie mehr oder minder vor dem Gehäuse der Gäste ab, ohne dass jedoch für den FC Hergiswil zählbares herausschaute. Zudem hatten Yves Erni und David Schuler einen heftigen Zusammenprall im vorderen Mittelfeld, wodurch Letzterer am Kopf verletzt das Spielfeld verlassen und durch Livio Kauer ersetzt werden musste (25.').

Nach der Pause glich sich das Spielgeschehen aus, wobei vorerst gute Torchancen beidseitig Magelware waren. In der 72.' sprang dann doch die vehement angestrebte erneute Führung für die Nidwaldner heraus. Ein herrlicher Flankenball durch den ab der 2. Hälfte auf der linken Aussenbahn (anstelle des verletzt ausgewechselten Ambroz Simoni) spielenden Ramon Achermann (Patrick Hensler wurde eingewechselt und übernahm dessen angestammte linke Aussenverteidigerposition) in den 16-er der Tessiner, wo die Gästeverteidigung nur ungenügend abwehren konnte. Das Spielgerät sprang zum im Winter zum FCH gestossenen Timo Bertucci, welcher nicht lange fackelte und aus 17m die Kugel unhaltbar für De Graci in die linke obere Torecke knallte! Es ist dies das erste Tor für den eine sehr gute Partie spielenden Timo Bertucci in den Farben des FC Hergiswil!

Lange Zeit schien es, dass der AC Taverne den Ausgleich nicht mehr schaffen könnte, denn die Hergiswiler Defensive spielte wie gewohnt äusserst diszipliniert und hatte alles im Griff, trotz mehrfacher Versuche mit Finten insbesondere von ACT-Torjäger Daniel Mele. Der mehrheitlich gut arbitrierende Schiri Özkanli hatte dann ein Einsehen mit den Bemühungen der Tessiner und pfiff in der 87.' zum Erstaunen der Gastgeber einen mehr als fragwürdigen Handspenalty, weil der Ball aus kürzester Distanz und ohne Bewegung zum Ball Yves Erni unglücklich und ungewollt an die Hand sprang. Daniel Mele setzte sich die Kugel und trat zum Duell mit Valentino Espoito an. Letzterer hatte unheimlich Pech, dass dieser die Kugel unter seinem Körper durchschlüpfen lassen musste und seine ohnehin schon tolle Débutleistung nicht mit dem Penaltykilling krönen konnte. Daniel Mele erzielte somit in Hin- und Rückrunde  2018/19 sein insgesamt fünftes Tor gegen den FC Hergiswil und sein 15. von insgesamt 32 Toren für den AC Taverne!

In der 90.+5.' wäre beinahe noch der nicht unverdiente Siegestreffer für unsere "Red White's" gefallen, als Yves Erni in unmittelbarer Tornähe eine von halblinks getretene, weite Freistossflanke nur ganz knapp verpasste. So blieb es mit dem dritten Rückrundenremis bei der Ungeschlagenheit von Marc "Odo" Odermatt's Jungs, welche nur ganz knapp am ersten Rückrundensieg scheiterten. Trotz diesem Remis und der weiteren Resultate des 16. Spieltages konnte der FCH seine Abstand zum Abstiegsstrich um einen auf 6 Punkte ausbauen, verliert allerdings den 6. Tabellenplatz an den FC Brunnen, welcher seinen obligaten "Dreier" gegen Schlusslicht Eschenbach einfahren konnte.

Am kommenden Samstag, 06.04.2019/18.00h reist der FC Hergiswil zum FC Ibach auf den Gerbihof...

(01.04.2019 - SV-Web/wb)

16. Spieltag: Kommentar

Am 16. Spieltag hat sich einiges bewegt. Die Gewinner der Runde heissen sicherlich FC Lugano U21 und FC Altdorf!

Der FC Lugano konnte dank seinem 3:1-Sieg über den nächsten Gegner des FC Hergiswil, FC Ibach, den Abstand auf Leader FC Paradiso um 2 Punkte auf 5 verkürzen, weil der FC Paradiso nur mit Glück beim AS Novazzano die erste Saisonniederlage verhindern konnte. In der 86.' ging der AS Novazzano in Führung, musste dann aber in der 90.+1' mittels Penalty den Ausgleichstreffer hinnehmen.

Der FC Altdorf bindet mit seinem 3:2-Sieg in der Direktbegegnung den FC Kickers Luzern im Abstiegskampf zurück und klettert vom 10. auf den 8. Platz, womit man den Abstand zum Abstiegsstrich auf 5 Punkte ausbauen konnte. Dass der FC Sarnen vom FC Sursee gebremst werden konnte kommt nicht unbedingt überraschend. Auch wenig überraschend kommt der Heimsieg des FC Brunnen über den FC Eschenbach, welcher weiterhin auf seinen ersten Vollerfolg wartet und bereits die 13. Saisonniederlage bezog. Aufsteiger FC Willisau behauptet weiterhin seinen tollen dritten Tabellenplatz, welcher dank einem 2:0-Sieg über den FC Perlen-Buchrain untermauert werden konnte.

(01.04.2019 - SV-Web/wb)

FCH-Torschützen 2018/19 - 27 Tore

Devin Arnold
6 Tore
Florian Eberhard
5 Tore
Yves Erni
3 Tore
Silvan Sager
3 Tore
Norman Blättler
2 Tore (+1)
Markus Kiser
2 Tore
Timo Bertucci;
1 Tor (+1)
Jason Blättler
1 Tor
Patrick Hensler
1 Tor
Flavio Weber
1 Tor
Simon Wieland
1 Tor
 

1 Eigentor: AS Novazzano