24. Spieltag; MI-SA 29.05.-01.06.19

FC Altdorf-FC Sarnen0:3
FC Kickers Luzern-FC Ibach3:1
FC Brunnen-FC Willisau
3:1
FC Sursee
-AC Taverne
2:4
AS Novazzano-FC Perlen-Buchrain 2:2
FC Eschenbach-FC Lugano U-210:2
FC Paradiso                    
-FC Hergiswil                     5:0
Rang
Verein
Spiele
 G
 U
 V
Fairpl.
Tore +/-
 Pt.
 1.FC Paradiso 24
18 5 1(57)49:18 59
--------------------------------------------------------------------------
 2.FC Lugano U-21 24
17 6 1(62)64:26 57
 3.AC Taverne 2410 8 6(87)49:33 38
 4.FC Sursee 2410 7 7(59)54:42 37
 5.FC Willisau 23 8 8 7(64)54:38 32
 6.FC Perlen-Buchrain 24 8 8 8(39)47:49 32
 7.FC Brunnen 2410 212(54)30:38 32
 8.FC Kickers Luzern 24 9 312(61)40:50 30
 9.FC Sarnen 24 8 511(54)32:47 29
10.AS Novazzano 24  7 8 9(71)42:46 29
11.FC Hergiswil             23    7 7   9    (63) 40:47   28
--------------------------------------------------------------------------
12.FC Ibach 23 8 411(83)35:39 28
13.FC Altdorf 23 7 313(64)28:47 24
14.FC Eschenbach 24  0 420(54)25:69  4
Stand; 04.06.2019

Unser Gastgeber: FC Paradiso

Leider keine Mannschaftsfoto vorhanden...

FC Hergiswil

FC Hergiswil Teamfoto 2018/19

Mannschaftskader 2018/19:
1
- Sven Hochmuth (T); 4 - Luca Mombelli; 5 - Yves Erni (C); 6 - Norman Williner; 7 - Devin Arnold; 8 - Simon Wieland; 9 - David Schuler; 10 - Livio Kauer; 11 - Flavio Weber; 12 - Jonas Hönger; 13 - Ramon Achermann; 16 - Silvan Sager; 17 - Andrin Arnold; 18 - Patrick Hensler; 19 - Kevin Kehrer; 20 - Florian Lohberger; 21 - Florian Eberhard; 22 - Ambroz Simoni; 23 - Jonatan Batista; 24 - Oliver Strohhammer (T); 27 - Markus Kiser.

Mannschaftsleitung 2018/19:
Trainer: Marc "Odo" Odermatt - Trainer-Assistent: Denis Faccenda - Torhüter-Trainer: Mario Köhler - Masseur: Michael Scheuber / Thomas Enge - Betreuer: Mario Blättler.

FCH-Torschützen 2018/19 - 40 Tore

1. Florian Eberhard

7 Tore

2. Devin Arnold

6 Tore

2. Yves Erni (Captain)

6 Tore

4. Silvan Sager

4 Tore

5. Norman Blättler

3 Tore

5. Flavio Weber

3 Tore

7. Markus Kiser

2 Tore

8. Ramon Achermann

1 Tor

8. Timo Bertucci

1 Tor

8. Jason Blättler

1 Tor

8. Patrick Hensler

1 Tor

8. Livio Kauer

1 Tor

8. Kevin Kehrer

1 Tor

8. David Schuler

1 Tor

8. Simon Wieland

1 Tor

AS Novazzano - 1 Eigentor (Hinrunde)

Den Leader ärgern...?

Der FC Hergiswil reist zum Titelanwärter und Leader FC Paradiso, welcher am 23. Spieltag beim FC Lugano U21 seine erste Meisterschafts-Niederlage hinnehmen musste. Flattern jetzt beim nur noch 2 Punkte Vorsprug auf die Luganesi aufweisenden Gastgeber die Nerven und der FC Hergiswil kann davon profitieren? Der FCH greift bei dieser Partie ins Titelrennen ein!

Nachholbedarf beim FC Hergiswil nach der Niederlage gegen den direkten Konkurrenten FC Brunnen. Egal wie der Gegner heisst - Punkte müssen her! Zudem ist Revanche angesagt nach den unrühmlichen Szenen im Hinspiel auf der Grossmatt, welches man unglücklich mit 1:2 verlor.

Unsere "Red White's haben, vorausgesetzt das komplette Kader steht zur Verfügung, durchaus das Potenzial, auch gegen den Leader zu punkten. Leider muss Marc "Odo" Odermatt auf den besten FCH-Torschützen Florian Eberhard (1 Suspensionstag) verzichten. Es ist denkbar, dass der Gastgeber Nerven zeigt, weil der Abstand zum Runner-Up FC Lugano nur noch 2 Punkte beträgt. Nachdem der FC Hergiswil als letztjähriger Titelträger ins Tessin reist dürfte der Respekt der Gastgeber jedenfalls recht gross sein. Nehmen die Nidwaldner entscheidenden Einfluss auf das Titelrennen? Der FC Lugano U21 wird sich wohl die nächsten drei Punkte im Gastspiel beim FC Eschenbach in der Tabelle gutschreiben lassen können.

Unsere Red Whites müssen sich ohnehin nach unten orientieren und dementsprechend für sich selber schauen. Das Titelrennen dürfte sie kaum interssieren! Dass der FC Hergiswil unter Druck steht ist ausser Zweifel, denn der Abstand zum 12. Platz beträgt aktuell nur 2 Punkte. Wollen die Nidwaldner in der Tabelle nicht noch tiefer fallen ist das Punkten ein "Muss". Immerhin treffen an diesem Spieltag in zwei Partien direkte Kellerkinder aufeinander und mindestens 2 Teams davon werden sicher Punkte einfahren! Sollte es Marc "Odo" Odermatt's Jungs wirklich gelingen, den Tessinern die 1. Heimniederlage dieser Spielzeit beizufügen, dann sprechen wir von "Big Points"! Aber selbst ein Remis wäre unter den gegebenen Umständen bereits als Erfolg zu werten...

Go, "Red White", go...- Hopp Hergiswil!!!


SPIELLEITUNG  FC Paradiso - FC Hergiswil
:
SR:         Eduardo Gil
SRA 1:    Eljus Banushi

SRA 2:    Matthias Suter


Letzte Meisterschaftspartie:

20.10.2018:
FC Hergiswil  - FC Paradiso 
1 : 2  (1 : 2)

(28.05.2019 - SV-Web/wb)

24. Spieltag - Vorschau

Die Spannung ist nach den Resultaten vom letzten Spieltag zum 24. Spieltag gestiegen. Einerseits liegt der FC Lugano nur noch 2 Punkte hinter dem Leader FC Paradiso, andererseits wird im Tabellenkeller weiterhin wacker gepunktet. Allerdings stehen gleich zwei Direktbegegnungen unter Abstiegskandidten auf dem Spielplan.

Die Begegnungen im Einzelnen:

Bereits am Mittwoch startet der 24. Spieltag mit der Partie zwischen dem FC Altdorf (13.) und dem FC Sarnen (12.). Ein richtiger Abstiegskrimi zwischen zwei Siegern des 23. Spieltages steht auf der Schützenmatte bevor. Der Sieger dieser beiden unter dem Abstiegsstrich liegenden Teams holt sich wichtige Punkte gegen den Abstieg, denn die Obwaldner liegen lediglich 2 Punkte vor den Urnern, wobei der FC Altdorf ein Spiel weniger (FC Ibach) aufzuweisen hat.

Ähnliche Voraussetzungen wie in Altdorf in der Partie FC Kickers Luzern (11.) gegen den FC Ibach (9.). In dieser Begegnung stehen die Schwyzer lediglich um einen Punkt besser da als die Luzerner. Wie in Altdorf stehen sich auch hier zwei Siegerteams des 23. Spieltages gegenüber.

Kann der FC Brunnen vom Vollerfolg in Hergiswil profitieren und auch den FC Willisau bezwingen? Die Luzerner Hinterländer warten seit dem 16. Spieltag auf einen Vollerfolg, holte man doch in den letzten sechs Runden lediglich 2 Remis und bezog 4 Niederlagen. Es ist denkbar, dass der FCW diese Serie in Brunnen abbrechen wird und endlich seinen 9. Saisonsieg feiern möchte. Immerhin haben die Gäste mit Christian Binde (22 Tore) den besten Torschützen der Gruppe 4 in ihren Reihen...

Mit dem FC Sursee (3.) trifft der AC Taverne (4.) auf seinen Tabellennachbarn. Eine Partie mit offenem Ausgang, weil es für beide Teams eigentlich nur noch um die Rangierung der Schlusstabelle geht. Die um 2 Punkte vor den Tessinern stehenden Luzerner sind jedoch leicht zu favorisieren.

Der AS Novazzano steht mit nur 2 Punkten vor dem Abstiegsstrich stehend mächtig unter Druck und muss dieses Heimspiel unbedingt gewinnen. Allerdings könnte sich der FC Perlen-Buchrain den definitiven Ligaerhalt sichern und danach die letzten beiden Spieltage locker angehen. So oder so ist in dieser Partie kein eigentlicher Favorit auszumachen.

Anders ist das beim FC Eschenbach, welcher als klarer Underdog in die Partie gegen den Runner-Up FC Lugano U21 steigt. Nach dem Sieg gegen den Leader FC Paradiso am letzten Wochenende und nur noch 2 Punkten Abstand ist der Gruppensieg für die Luganesi wieder in greifbare Nähe gerückt. Die Gastgeber werden wohl kaum ihrer 20. Saisonniederlage entgehen können...

(28.05.2019 - SV-Web/wb)

 
 

Leader auf Kurs - FCH chancenlos...!

Der FC Hergiswil war im Angriff zu harmlos und schaffte es nicht, FCP-Keeper Bernasconi zu bezwingen. Devin Arnold (rotes Dress) kommt knapp zu spät und spürt die Textilbremse nicht nur in dieser Szene.

Matchbericht:

Der FC Paradiso verteidigt seine Leaderposition souverän und bleibt nach dem Sieg des FC Lugano in Eschenbach im doppelten Sinne weiterhin um 2 Punkte vor ihren Nachbarn. Der FC Hergiswil hatte stark ersatzgeschwächt keine Chance zu bestehen, wobei das Resultat in dieser Höhe durch 2 ½ Fehlentscheidungen der Unparteiischen beeinflusst wurde und damit auch zu hoch ausfiel.

Ausgeglichene erste 38 Minuten
Dass die Gastgeber diesen Sieg nach der Niederlage in Lugano auf ihrem Kunstrasen unbedingt wollten, war unschwer zu erkennen, aber der FC Hergiswil hielt mit seiner stark veränderten und verjüngten Mannschaft ausgezeichnet dagegen. Anzumerken war dem Leader auch eine gewisse Verunsicherung nach der ersten Meisterschafts-Niederlage in Lugano am Vorwochenende.

Die FCH-Defensive verstand es in der guten ersten halben Stunde, die Tessiner am Laufmeter ins Abseits zu manövrieren, hatte allerdings in seinen Offensivbemühungen nicht die nötige Durchschlagskraft, um FCP-Keeper Bernasconi über die gesamte Partie gesehen ernsthaft prüfen zu können. Dafür war Devin Arnold als Sturmspitze zu alleine auf sich gestellt. Die spielerischen Automatismen waren natürlich stark beeinträchtigt durch die Absenzen von acht Spielern mit Captain Yves Erni, Ramon Achermann, Flavio Weber, Norman und Jason Blättler, Silvan Sager, Patrick Hensler und Jonas Hönger.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit folgte dann der Nackenschlag, als unsere Defensive orientierungslos Gegentreffer durch Axel De Biasi (38.’), Gian Luca Iaconis (43.’) und durch einen 50/50-Penalty nach einem angeblichen Foul von Ambroz Simoni (mit Gelb bestraft) in der Nachspielzeit durch Andrea Pain (45.+3’) ein weiteres Gegentor hinnehmen musste. So ging es unmittelbar nach dem Anspiel mit einem aus FCH-Sicht brutalen 3:0-Rückstand innert den letzten 10 Spielminuten in die Kabinen.

Torchancen für den FCH Mangelware
Im zweiten Durchgang starteten unsere Red Whites wiederum gut, kamen aber nicht in die gefährlichen Abschlusspositionen. Im Gegenteil, zwei Fehlentscheidungen des Schiedsrichter-Trios führten zum eindeutig zu hoch ausgefallenen 5:0-Sieg des Leaders. Das 4:0 wurde nach einem Abseits des angespielten linken Flügels eingeleitet (57.’) und beim fünften Tor wurde Luca Mombelli ca. 22m vor dem eigenen Tor gefoult, wovon der Dreifach-Torschütze Gian Luca Iaconis (59.’) beide Male profitierte und die Kugel locker im Hergiswiler Kasten unterbringen konnte.

Danach war die Messe gelesen, denn der FC Paradiso wollte- und der FC Hergiswil konnte nichts mehr an diesem Verdikt des klar zu hoch ausgefallenen Schlussresultates ändern. Mit dieser nicht unerwarteten Niederlage rutscht der FC Hergiswil in der Tabelle auf den 11. und damit letzten Nicht-Abstiegsplatz ab. Am kommenden Mittwoch, 05.06.2019 / 20.00h in Schötz(!) kommt es nun zum Nachtragsspiel gegen den FC Willisau, welcher seinerseits nach der Niederlage in Brunnen auch wieder im Abstiegskampf involviert und aktuell lediglich 4 Punkte vom Abstiegsstrich getrennt ist. Dies trotz eines 5. Tabellenplatzes.

Matchtelgramm:

Pian Scairolo - 110 Zuschauer - SR: Eduardo Gil

Tore: 38.’ De Biasi 1:0; 43. Iaconis 2:0; 45.+3’ Pain 3:0 (Pen.); 57.’ Iaconis 4:0; 59.’ Iaconis 5:0.

FC Paradiso: Bernasconi; Grasselli, Loiero, Forestieri, Rocca (72. Alaimo); Giunti, Rossi (47.’Di Stefano), De Biasi; Iaconis (63.’ Felici), Pain, Rosamilia. 

FC Hergiswil: Oliver Strohhammer; Florian Lohberger, Andrin Arnold, Luca Mombelli, Timo Bertucci, (83.’ Silvan Limacher), Ambroz Simoni (87.’ Florian Durrer); Livio Kauer, David Schuler (74.’ Basil Zgraggen), Jonah Kasper, (70.’ Maximilian Marku), Kevin Kehrer, Devin Arnold.

Verwarnungen: FC Paradsio 0: FC Hergiswil 2: 45.+2' Ambroz Simoni; 40.' Livio Kauer.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Florian Eberhard (gesperrt); Yves Erni (krank); Norman Blättler, Jason Blättler, Silvan Sager, Patrick Hensler, Jonas Hönger (alle verletzt); Ramon Achermann, Flavio Weber (Ausland).

(03.06.2019 – SV-Web/wb)

Bildimpressionen aus Paradiso

24. Spieltag: Kommentar

Der Spitzenkampf zwischen Leader Paradiso und FC Lugano U21 geht in die nächste Runde, weil beide ihre Partien gewonnen haben. Der Kellerkrimi ist ebenso spannend, denn drei Teams - der FC Hergiswil (in Schötz beim FC Willisau) und der FC Altdorf gegen den FC Ibach - stehen in ihren Nachtragsspielen vom 20. Spieltag am Mittwoch, 05.06.2019 im Einsatz. Momentan ist jedenfalls ab dem 5. - 13. Tabellenplatz der Kampf um die verbleibenden 2 Abstiegsplätze zu verhindern eröffnet...

Am 24. Spieltag blieben die wirklich grossen Überraschungen aus. Der FC Lugano U21 siegte erwartungsgemäss beim FC Eschenbach und fügte den Seetalern die 20. Saisonniederlage bei. Dass der FC Sarnen beim FC Altdorf einen so deutlichen Sieg einfährt überrascht vielleicht ein wenig. Für die Urner zieht sich die Schlinge immer mehr zu. Im Nachtragsspiel am Mittwoch gegen den FC Ibach ist punkten schon Pflicht, will man sich noch erfolgreich aus dem Abstiegsstaub machen.

Der FC Kickers Luzern bezwingt den abstiegsgefährdeten FC Ibach und schafft sich damit etwas Distanz (2 Punkte) zum Abstiegsstrich. Der AC Taverne gewinnt beim FC Sursee dieses Rangspiel und holt sich mit diesem Auswärtssieg den 3. Tabellenplatz zurück.

Zweiter Sieg in Folge für den FC Brunnen, welcher den FC Willisau ohne Punkte nach Hause schickte und sich immerhin schon 4 Punkte Abstand zu einem Abstiegsplatz geschaffen hat. Für die Luzerner Hinterländer geht die sieglose Serie seit dem 16. Spieltag dementsprechend weiter. Am Mittwoch empfängt der FC Willisau den FC Hergiswil in Schötz auf der Sportanlage Wissenhusen zum Nachtragsspiel der abgebrochenen Partie des 20. Spieltages.

Dass sich der AS Novazzano und der FC Perlen-Buchrain mit einem Remis trennen würden, kommt ebenfalls nicht überraschend, jedoch dürfte sich dieser eine Punkt für die Tessiner wohl eher wie eine Niederlage anfühlen. Dem FCPB nützt dieser Punktgewinn mit seinem 8. Remis sicherlich mehr.

(03.06.2019 - SV-Web/wb)