17. Spieltag; SA/SO 06./07.04.19

FC Sursee-FC Altdorf4:0
FC Kickers Luzern-FC Brunnen  2:1
FC Sarnen-FC Perlen-Buchrain1:0
FC Eschenbach-FC Paradiso2:4
AC Taverne
-FC Willisau2:1
FC Lugano U-21-AS Novazzano2:2
FC Ibach                         
-FC Hergiswil                   
3
:2
RangVereinSpiele  G
  U
 V
Fairp. Tore +/-
Punkte
 1.FC Paradiso 17
13 4 0(37)32:11 43
--------------------------------------------------------------------------
 2.FC Lugano U-21 17
10 6 1(53)41:21 36
 3.FC Willisau 17 8 6 3(44)43:22 30
 4.FC Sursee 17 8 5 4(43)35:23 29
 5.AC Taverne 17 7 6 4(59)34:22 27
 6.FC Brunnen 17 7 1 9(43)23:28 22
 7.FC Hergiswil              17    5 6   6   (39)   29:31    21
 8.FC Ibach 17 6 3 8(47)26:30 21
 9.FC Altdorf 17 6 2 9(46)23:31 20
10.FC Perlen-Buchrain 17 4 7 6(35)33:38 19
11.AS Novazzano 17  4 7 6(54)24:28 19
--------------------------------------------------------------------------
12.FC Sarnen 17 5 3 9(36)22:39 18
13.FC Kickers Luzern 17  5 3 9(50)23:37 18
14.FC Eschenbach 17  0 314 (43)18:45  3
Stand; 15.05.2019

Unser Gastgeber: FC Ibach

FC Hergiswil

FC Hergiswil Teamfoto 2018/19

Mannschaftskader 2018/19:
1
- Sven Hochmuth (T); 4 - Luca Mombelli; 5 - Yves Erni (C); 6 - Norman Williner; 7 - Devin Arnold; 8 - Simon Wieland; 9 - David Schuler; 10 - Livio Kauer; 11 - Flavio Weber; 12 - Jonas Hönger; 13 - Ramon Achermann; 16 - Silvan Sager; 17 - Andrin Arnold; 18 - Patrick Hensler; 19 - Kevin Kehrer; 20 - Florian Lohberger; 21 - Florian Eberhard; 22 - Ambroz Simoni; 23 - Jonatan Batista; 24 - Oliver Strohhammer (T); 27 - Markus Kiser.

Mannschaftsleitung 2018/19:
Trainer: Marc "Odo" Odermatt - Trainer-Assistent: Denis Faccenda - Torhüter-Trainer: Mario Köhler - Masseur: Michael Scheuber / Thomas Enge - Betreuer: Mario Blättler.

Richtungsweisende Nachtragspartie?

Diese Partie vom 6. April wurde auf diesen Mittwoch neu angesetzt, weil das Terrain in Ibach schneebedeckt und damit unbespielbar war. Eine richtungsweisende Partie, sollte doch diese 20. Kalenderwoche unseren "Red White's Luft verschaffen zum Abstiegsstrich...

Der FC Hergiswil hat in den letzten vier Partien (inkl. Cup) gegen den FC Ibach drei Siege und in der Hinrunde im Heimspiel ein Remis eingespielt. Der FC Ibach überwinterte nach der Hinrunde auf dem 12. Platz (1. Abstiegsplatz) mit 14 Punkten. In der Rückrunde (6 Partien) haben die Schwyzer nun weitere 8 Punkte eingefahren (2 Siege / 2 Remis / 2 Niederlagen).

Der FC Hergiswil ist in der Rückrunde mit gleich vielen Partien wie die Gerbihöfler mit bislang 7 eroberten Zählern noch im punktemässigen Rückstand. Allerdings verlor der FC Hergiswil in seinen sechs Partien lediglich eine Partie (FC Lugano U21), siegte einmal (AS Novazzano) und erspielte sich vier Unentschieden (FC Sursee, FC Perlen-Buchrain, AC Taverne, FC Sarnen). Ein weiteres Remis in Ibach würde zumindest den Abstand von 3 Punkten zu den Schwyzern aufrecht erhalten - ein Sieg hingegen würde "Big Points" bringen.

Im Nachbarduell vom letzten Samstag gegen den FC Brunnen hat der FC Ibach mit 0:2 verloren und liegt nicht wesentlich verbessert in der Tabelle als nach der Hinrunde, nämlich auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz (11.) punktgleich mit dem FC Sarnen, welcher als 12. auf dem ersten Abstiegsplatz steht, allerdings mit 2 mehr gespielten Partien als die Muotadörfler.

Der FC Hergiswil hat seine Partie im Derby gegen den FC Sarnen mit einem letztendlich für beide Seiten in Ordnung gehenden 1:1-Remis beendet. Im Idealfall sollte unseren Red White's auf dem Gerbihof ein Sieg gelingen, denn nach dem Remis vom letzten Samstag wäre ein Sieg gegen ein weiteres abstiegsgefährdetes Team von grösster Wichtigkeit, vor allem, wenn man bedenkt, dass man am kommenden Sonntag 15.00h, Schützenmatte mit dem FC Altdorf auf einen weiteren Abstiegskandidaten trifft.

Was bringt Marc "Odo" Odermatt's Jungs also diese 20. Kalenderwoche? Ein Punkt ist gesichert - wieviele werden es in dieser "Englischen Woche" nach den Partien beim FC Ibach und beim FC Altdorf sein...?

Go, "Red White", go...- Hopp Hergiswil!!!

SPIELLEITUNG FC Ibach - FC Hergiswil
SR:         
SRA 1:

SRA 2:
Lukas Keusch
Lumni Ukaj
Nicholas Sidler

Letzte Meisterschaftspartien:
01.09.2018:
FC Hergiswil - FC Ibach  1 : 1  (0 : 1)

24.03.2018:
FC Ibach - FC Hergiswil  2 : 3  (1 : 1)

26.08.2017:
FC Hergiswil - FC Ibach  3 : 1  (1 : 0)


(13.05.2019 - SV-Web/wb)

 
 

Verpasstes Remis!

Ibach, Gerbihof - 200 Zuschauer - SR; Lukas Keusch

Tore: 45.' Manuel Reichmuth 1:0; 56.' Ramon Achermann 1:1; 66.' Luca Schlegel 2:1; 71.' Radim Jurca 3:1; 84.' Yves Erni 3:2.

FC Ibach: Jürg Koller: Stefan Schelbert, Raul Alberto Osella; Luca Schlegel, Miroslav Pastva, Manuel Reichmuth (88.' Enis Etemi), Tim Reichmuth, Spend Matoshi (84.' Reto Schäuble), Marco Marclay (64.' David Miguel); Silvio Auf der Maur, Radim Jurca (90.+4' David Olival Ferreira).

FC Hergiswil: Oliver Strohhammer; Andrin Arnold, Yves Erni, Ramon Achermann, Florian Eberhard; Silvan Sager, David Schuler (82.' Florian Lohberger), Livio Kauer, Ambroz Simoni (73.' Marco Allgäuer); Norman Blättler, Jason Blättler (50.' Timo Bertucci).

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Flavio Weber (2 Susp.), Luca Mombelli und Devin Arnold (je 1); Patrick Hensler, Jonas Hönger, Kevin Kehrer (alle abwesend). Début für FCH II-Captain Marco Allgäuer (Einwechslung 73.') im Fanionteam.

Verwarnungen:
FC Ibach 4:
25.' Luca Schlegel; 28.' Livio Pastva; 89.' Silvio Auf der Maur; 90.+4 Radim Jurca. FC Hergiswil 5: 25.' Jason Blättler; 27. Livio Kauer; 36.' Silvan Sager; 64.' Yves Erni; 90.+3' Marco Allgäuer.


Bericht:
Im Nachtragsspiel des 17. Spieltages konnte der FC Hergiswil nicht das Minimalziel eines Remis umsetzen und lässt alle drei Punkte auf dem Gerbihof. Jenes Team, welches den Sieg mehr wollte, hat auch die drei Punkte behalten.


Beidseitig schwache 1. Halbzeit

Die Gastgeber gingen topmotiviert in diese Partie und liessen mit ihren harten, vielfach an der Grenze des erlaubten Einsteigens in Zweikampfsituationen ihre Zielsetzung zu einem eminent wichtigen Heimsieg klar erkennen. In der Startphase waren die Gerbihöfler klar dominierend und hatten bis auf einige wenige Hergiswiler Konter diese Partie im Griff, spielten aber oft zu ungenau, wodurch beidseitig kaum Torgefahr zu sehen war. Dies hatte auch damit zu tun, dass die Nidwaldner mit weiten, aber zu ungenauen Bällen operierten und dabei das eigene Mittelfeld ignorierten. In der 18.’ hatten die Gäste Glück, dass ein Distanzschuss von Auf der Maur aus ca. 20m das Hergiswiler Tor nur knapp verfehlte.

Der FC Hergiswil steigerte sich so ab Mitte der ersten Halbzeit leicht und kam seinerseits zur einen oder anderen Torraumszene. So konnte Norman Blättler in der 36.’ FCI-Keeper Koller erstmals in Verlegenheit bringen. Der Ibach-Keeper konnte die Kugel unter seinem Körper durchrutschend via Aussenpfosten in Corner ablenken. In der 44.’ kam Yves Erni nach hervorragend getretenen Eckball von Florian Eberhard zum Kopfballabschluss, welcher das Führungstor unserer «Red White’s» nur knapp verfehlte.

Im schnell ausgeführten Abstoss zum Gegenzug über Jurca, welcher einen hervorragenden weiten Pass auf die Sturmspitzen spielte, wo Reichmuth die Kugel annehmen-, alleine auf Oliver Strohhammer ziehen konnte und diesem keine Abwehrchance liess – 1:0 unmittelbar vor dem Seitenwechsel.

Verbesserter FCH im zweiten Durchgang
Der FCH suchte nach der Pause vehement den schnellen Ausgleichstreffer. Auffallend, wie die Nidwaldner nun das Zusammenspiel forcierten, was zu mehreren guten Situationen in der Offensive führen sollte. Es dauerte zwar, kam aber in der 57.’ durch Ramon Achermann’s erstem Saisontor wirklich zustande, als dieser herrlich in den Ibach-16-er lief und durch die Schnittstelle angespielt Kohler keine Abwehrchance liess – 1:1! Kurz darauf fast die FCH-Führung, als Norman Blättler zum Kopfball kam, seinen Abschluss vom FCI-Keeper jedoch pariert sah.

Genau 10’ nach dem Ausgleich dann die erneute Führung der Blau/Weissen, als nach einem Konter Schlegel plötzlich zentral und ungedeckt vor Oliver Strohhammer zum 2:1 einnetzen konnte. Weitere 4’ später folgte so etwas wie die Vorentscheidung, als Jurca ein Missverständnis in der Hergiswiler Defensive zum 3:1 ausnützen konnte.

FCH-Anschlusstor mit Verspätung
In der 80.’ Minute verpassten die Nidwaldner das Anschlusstor, welches vielleicht nochmals Hoffnung hätte geben können. Norman Blättler versiebte diese Topchance jedoch in aussichtsreichster Position. Der Anschlusstreffer folgte dann doch noch, als Florian Eberhard wiederum einen herrlichen Eckball auf FCH-Captain Yves Erni zirkelte, welcher mit einem wuchtigen Kopfball das 3:2 Anschlusstor markierte (84.')!

Noch schien ein Remis drinzuliegen, denn die Muotadörfler verteidigten nun mit allen Mitteln ihre knappe Führung - der Ausgleich sollte unseren «Red White’s» nicht mehr gelingen. Eine Topparade von Kohler verhinderte unmittelbar vor Schluss nach einer herrlichen Freistossflanke von Florian Eberhard aus dem Mittelfeld das Ausgleichstor, welches Yves Erni wohl erzielt hätte, er aber durch die tolle Intervention des FCI-Keepers nicht an den Ball kommen konnte.

Ärgerlich, denn diese Niederlage wurde durch individuelle Fehler verursacht und die Gegentore schienen allesamt vermeidbar gewesen zu sein. Im Angriff wurden zudem einige Toptorchancen nicht genutzt, wobei bereits zwei Tore auf des Gegners Platz eigentlich zumindest zu einem Punktgewinn ausreichen sollten...

(17.05.2019 - SV-Web/wb)

17. Spieltag: Kommentar

Die grossen Überraschungen blieben am 17. Spieltag aus. Im Tabellenkeller wurde wacker gepunktet, wodurch ab dem 6. Platz mehr als die halbe Liga um den Klassenerhalt zittern muss. Das Spiel des FC Hergiswil beim FC Ibach musste verschoben werden -  neuer Termin am MI, 15.05.2019 / 20.00h.

Dass der FC Altdorf beim FC Sursee verlieren würde, war trotz des Sieges am 16. Spieltag zu erwarten. Sursee kommt mit diesem Sieg bis auf einen Punkt an den FC Willisau heran, welcher beim AC Taverne erstmals in diesem Jahr nach 1 Remis und 2 Siegen alle 3 Punkte seinem Gegner überlassen musste.

Der FC Sarnen schafft den ein wenig erwarteten Heimsieg über den FC Perlen-Buchrain, wenn auch nur mit dem knappsten aller möglichen Resultate (1:0). Mit diesem Sieg schliessen die Obwaldner bis auf einen Punkt zum samstäglichen Gast auf und überspringen, vorausgesetzt Lugano bezwingt im Sonntagsspiel den AS Novazzano, den Abstiegsstrich auf Kosten der Blau/Gelben des ASN...

Der FC Kickers Luzern bezwingt den FC Brunnen und landet damit seinen ersten Meisterschaftssieg in diesem Jahr. Die Luzerner punkten im Gleichschritt mit dem FC Sarnen und könnten schon sehr zeitnah dafür sorgen, dass sie durch andere Teams unter dem Abstiegsstrich abgelöst werden. Die Schwyzer verpassten damit das Minimalziel, einen Punkt aus Luzern mitzunehmen und bleiben Tabellensechster, ab welchem Stand Heute der Abstiegskampf auch beginnt - mehr als die halbe Liga ist darin involviert...

Der Sieg des Leaders FC Paradiso beim FC Eschenbach ist die logische Konsequenz, wenn der Tabellenerste auf den Tabellenletzen trifft. Für beide Teams traten damit keine Premièren ein - für den FCP nicht die erste Saisonniederlage, für den FCE nicht der erste Saisonsieg - wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu werden...!

Zum Abschluss des 17. Spieltages empfing der FC Lugano den AS Novazzano. Die Gastgeber konnten zwei Mal in Führung gehen, Novazzano konnte beide Male nachziehen! Das 2:2 Ausgleichstor gelang den kampfstarken Gelb/Blauen in der 90.+1'! Damit beträgt der Vorsprung von Paradiso auf seinen Verfolger Lugnao wieder 7 Punkte. Am nächsten Samstag ist der FC Lugano zu Gast auf der Hergiswiler Grossmatt (Spielbeginn 17.00).

(07.04.2019 - SV-Web/wb)

FCH-Torschützen 2018/19 - 29 Tore

Devin Arnold
6 Tore
Florian Eberhard
5 Tore
Yves Erni
4 Tore (+1)
Silvan Sager
3 Tore
Norman Blättler
2 Tore
Markus Kiser
2 Tore
Ramon Achermann
1 Tor (+1)
Timo Bertucci;
1 Tor
Jason Blättler
1 Tor
Patrick Hensler
1 Tor
Flavio Weber
1 Tor
Simon Wieland
1 Tor

1 Eigentor: AS Novazzano