2. Spieltag; SA-DI 18.-21.08.18

FC Hergiswil                   
-FC Perlen-Buchrain            
1:3
FC Lugano U-21-AC Taverne I
3:1
FC Sarnen-FC Kickers Luzern1:1
FC Brunnen-FC Paradiso I0:1
FC Altdorf-FC Eschenbach                 1:0
DI, 21.08.18:
FC Willisau-FC Sursee                        1:1
AS Novazzano-FC Ibach                          
2:0
MI, 22.08.18; Nachtragspartie 1. Spieltag:
FC Eschenbach-FC Sarnen                        1:3
RangVereinSpielePunkte Fairp.  G
  U
  V
 Tore +/-
 1.FC Willisau  2  4 (3) 1 1 0 6:2
--------------------------------------------------------------------------
 2.FC Sarnen  2  4 (3) 1 1 0 4:2
 3.FC Paradiso I  2   4 (3) 1  1  0 3:2
 4.FC Perlen-Buchrain  2  4 (5) 1 1 0 6:4
 5.FC Sursee  2
  4
 (6)  1 1 0 5:1
 6.FC Altdorf  2   4 (6) 1 1 0 3:2
 7.FC Lugano U-21  2
  4
(12) 1 1 0 6:4
 8.AS Novazzano  2   3
 (3) 1 0  1 2:1
 9.FC Brunnen  2  3 (4) 1 0 1 1:1
10.AC Taverne I  2
  3
(11) 1 0 1 3:3
11.FC Kickers Luzern   1
 (7) 0 1 1 2:6
--------------------------------------------------------------------------
12.FC Hergiswil                   2     0    (2)    0   0   2    1:7
13.FC Ibach  2   0 (5)  0 0 2 0:4
14.FC Eschenbach  2   0 (7)  0 0 2 1:4
(Stand: 24.08.2018)

FC Hergiswil

FC Hergiswil Teamfoto 2018/19

Mannschaftskader 2018/19:
1
- Sven Hochmuth (T); 4 - Luca Mombelli; 5 - Yves Erni (C); 6 - Norman Williner; 7 - Devin Arnold; 8 - Simon Wieland; 9 - David Schuler; 10 - Livio Kauer; 11 - Flavio Weber; 12 - Jonas Hönger; 13 - Ramon Achermann; 16 - Silvan Sager; 17 - Andrin Arnold; 18 - Patrick Hensler; 19 - Kevin Kehrer; 20 - Florian Lohberger; 21 - Florian Eberhard; 22 - Ambroz Simoni; 23 - Jonatan Batista; 24 - Oliver Strohhammer (T); 27 - Markus Kiser.

Mannschaftsleitung 2018/19:
Trainer: Marc "Odo" Odermatt - Trainer-Assistent: Denis Faccenda - Torhüter-Trainer: Mario Köhler - Masseur: Michael Scheuber - Betreuer: Mario Blättler.

FC Perlen-Buchrain

Mannschaftskader FC Perlen-Buchrain:

22 - Eldin Beganovic (T); 18 - Bruno Binggeli; 6 - Stefan Budmiger; 2 - Yannik Buholzer; 9 - Carlo Cocco; 17 - Nicola Egli; 3 - Simon Fecker; 1 - Olivier Gachnang (T); 16 - Ardon Graishta; 14 - Ardian Krasniqi; 2 - Alen Malanovic; 12 - Raphael Müller; 4 - Gian Luca Polz; 11 - Rodolpho Prette Scherrer; - - Kristian Raijc; 8 - Kürsad Özdemir; 15 - Philipp Rigert; 22 - Luca Roth (T); 19 - Kay Schmid; 20 - Michael Steiner; 15 - Nikolas Stojak; 5 - Moreno Villiger; 13 - Joel Wagner; 10 - Dario Wiederkehr; 7 - Kilian Wiederkehr.

Trainer: Velic Saba
Assistent: Irniger John

Starke Reaktion erforderlich!

FC HERGISWIL (12.) - FC PERLEN-BUCHRAIN (7.)

Fängt sich der FC Hergiswil nach der Startschlappe in Sursee auf und kann die ersten Punkte in der neuen Spielzeit einspielen? Unsere "Red White's" sollten an der Leistung der 2. Halbzeit im Startspiel anknüpfen und sogar noch einen Gang zulegen, um nicht gleich anfangs Saison im Tabellenkeller mitmischen zu müssen...

Der FC Hergiswil ist nach der deftigen Niederlage in Sursee gefordert und sollte unbedingt punkten, was einer Art "Seelenmassage" gleichkäme und zudem die bittere Startniederlage schnell vergessen liesse. Das Potential ist bei Marc "Odo" Odermtatt's Team und seinen Jungs absolut vorhanden.

In dieser Startphase der Meisterschaft hat die Verletzungshexe bei den Nidwaldnern so richtig zugeschlagen, wovon man in der gesamten Vorsaison mehr oder weniger verschont war. Trotz der gewichtigen Ausfälle von Devin Arnold, Norman Wiilliner, Ambroz Simoni und Jonatan Bastista sollte es unserem Team möglich sein, gegen den FC Perlen-Buchrain die ersten Punkte sicher zu stellen. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Flavio Weber und Livio Kauer, welche im Startspiel fehlten, jedoch möglicherweise am kommenden Samstag wieder einsatzfähig sein könnten.

Seit dem Aufstieg des FCPB in die 2. Liga inter (2015/16) hat der FC Hergiswil lediglich die erste Begegnung (daheim 2:3) verloren. Die fünf weiteren bisherigen Partien ist der FC Hergiswil gegen die Rontaler siegreich geblieben und gewann einige Male sogar recht deutlich. Nur im Auswärtsspiel in diesem Frühjahr tat sich der FCH recht schwer und holte die drei Punkte eher glücklich mit einem 1:2-Sieg. In dieser Spielzeit ist es nicht wichtig, wie hoch-, sondern dass man gewinnt - drei eminent wichtige Punkte stehen auf dem Spiel...!

Der FC Perlen-Buchrain startete mit einem 3:3-Heimremis gegen den FC Lugano U-21 in die neue Spielzeit, wobei sich der "Pärler" Goalgetter Dario Wiederkehr gleich zwei "Buden" gutschreiben lassen konnte. Das Minimalziel mit dem Remis haben die Rontaler also geschafft. Wie immer in der Anfangsphase einer neuen Saison weiss man von keinem Team so recht, in welchem Stärkenverhältnis sich die jeweiligen Mannschaften befinden. Nach dem Startspiel gegen Lugano stehen Velic Saba's Team am kommenden Samstag gleich zwei Spieler nicht zur Vefügung, denn Raphael Müller (Rot) und Joel Wagner (Gelb-Rot) werden nicht spielberechtigt sein. Übrigens hat auch Lugano in dieser Partie eine Rote- und eine Gelb-Rote Karte hinnehmen müssen.

Der FC Hergiswil wird in dieser Partie gefordert sein, jedoch sind wir überzeugt, dass unser Team eine starke Reaktion zeigen wird und damit die ersten Punkte in dieser Spielzeit 2018/19 einfährt...

Go, "Red White", go...- Hopp Hergiswil!!!

SPIELLEITUNG FC Hergiswil - FC Perlen-Buchrain:
SR:         
SRA 1:

SRA 2:
Riva Nicola
Monteiro Samuel
Lettieri Simone

Letzte Meisterschaftspartien:
28.04.2018:
FC Perlen-Buchrain - FC Hergiswil  1 : 2  (0 : 1)
23.09.2017:
FC Hergiswil - FC Perlen-Buchrain  5 : 1  (2 : 1)

# Tendenz: 1

(13.08.2018)

2. Spieltag - Kurzvorschau

# Tendenz: 1 = Heimsieg / 0 = Remis / 2 = Auswärtssieg

SA 17.45; FC Lugano U-21  (8.) - AC Taverne I (4.)
Ein Tessiner Derby auf Augenhöhe ist zu erwarten mit einem völlig offenen Ausgang. Taverne hat mit seinem Startsieg gegen Ibach Selbstvertrauen getankt, der FC Lugano strebt den ersten Saisondreier nach dem Remis beim FCPB an...
# Tendenz: 1 / 0 / 2

SA 18.00; FC Sarnen (9.) - FC Kickers Luzern (14.)
Für den FC Sarnen beginnt die Spielzeit 2018/19 in ihrer zweiten Saison 2. Liga inter seit dem Wiederaufstieg mit der Partie gegen den 1.-Liga Absteiger FC Kickers Luzern, welcher mit einer deftigen Heimniederlage gegen den Aufsteiger FC Willisau gestartet ist. Ricardo Perreira's Team wird die Luzerner fordern und mit einem Heimsieg in die neue Spielzeit starten. Selbsvertrauen holen für das Nachtragsspiel des 1. Spieltages in Eschenbach vom Mittwoch, 22.08.2018/20.00h muss die Devise heissen...
# Tendenz: 1

SA 18.00; FC Brunnen (3.) - FC Paradiso I (6.)
Im zweiten aufeinander folgenden Heimspiel empfängt der FC Brunnen mit dem Aufsteiger FC Paradiso bereits das zweite Tessiner Team. Nach dem Sieg über Novazzano dürfte gegen den Aufsteiger dem zweiten Heimdreier in Folge nichts im Wege stehen...
# Tendenz: 1 / 0 

SO 15.00; FC Altdorf (5.) - FC Eschenbach (9.)
Erstes Heimspiel für die Urner, welche mit dem FC Eschenbach einen Gegner empfangen, welcher alles daran setzen wird, mindestens einen Punkt von der Schützenmatte zu ergattern. Ein knapper Spielausgang dürfte programmiert sein...
# Tendenz: 0 / 1

DI 20.00; FC Willisau - FC Sursee
Erstes Heimspiel für den Aufsteiger (IFV-Regionalmeister- und Cupsieger) FC Willisau, welcher im Helvetia Schweizer Cup 1/32-Final am Samstag zuvor den FC Breitenrain (PL) empfängt. Der FC Sursee scheint jedoch top motiviert und dürfte den starken Heimauftakt gegen den FC Hergiswil beim Derby in Willisau bestätigen können...
# Tendenz: 2 / 0

DI 20.30; AS Novazzano (13.) - FC Ibach (11.)
Zwei Teams mit Startniederlagen treffen aufeinander. Zweiter Spieltag, zweite Tessinreise für den FC Ibach. Gastgeber ist der am Samstag im Helvetia Schweizer Cup 1/32-Final gegen den 1.-Ligisten FC Echallens Région im Einsatz stehende AS Novazzano. Kann der FC Ibach die Reise erfolgreich gestalten und nach der Niederlage in Taverne gegen Novazzano mit den besseren Kraftreserven antreten? Die Tessiner sind mit einer knappen Auswärtsniederlage in Brunnen gestartet - es riecht jedenfalls nach Punkten für die Gerbihöfler...!
# Tendenz: 2 / 0

MI 22.08.18 - 20.00; FC Eschenbach - FC Sarnen
Im 1.-Runden-Nachtragsspiel kommt es zu einer offenen Begegnung, in welcher alles möglich scheint. Egal, wie für die beiden Teams ihre ersten Partien vom zweiten Spieltag auch ausgehen werden - für beide Teams ist es das zweite Meisterschaftsspiel und für den FC Eschenbach das erste Heimspiel dieser Saison 2018/19.
# Tendenz: 0 / 1 / 2

(13.08.2018 - wb)

 
 

20 Minuten reichen nicht!

AL-Kommissionsmitglied Patrick Vogel überreicht vor der Partie den AL-Gruppensieger-Wimpel 2017/18 FCH-Captain Yves Erni!

In der Startphase zeigten Marc „Odo“ Odermatt’s Jungs, welch tolles Potential in der Mannschaft stecken könnte. Der FC Hergiswil dominierte diese Anfangsphase – jedoch reichten nur 20’ guter Fussball nicht aus, um gegen die Rontaler zu punkten.


Ansehnliche Startphase

Die erste wirklich gute Torchance des Spieles hatten allerdings die Gäste nach einem Angriff über die halblinke Seite, als FCH-Keeper Sven Hochmuth mit einem hervorragenden Reflex schlimmeres verhindern konnte. Beim Nachfassen wurde er von FCPB-Captain Kilian Wiederkehr angegangen und musste gepflegt werden, konnte dann aber doch weiterspielen.

Flavio Weber hätte auf ein herrliches Zuspiel von Silvan Sager alleine aufs Gästetor ziehen können, startete leider etwas zu früh und wurde wegen Abseits zurückgepfiffen (11.'). Kurz später folgte das erste Saisontor des FC Hergiswil! Ein „Flipper“-Tor nach einem weiten Einwurf von Andrin Arnold in den Strafraum konnte die Gästeabwehr mittels Kopfball zu Markus Kiser befreien. Dessen platzierten Flachschuss aus 15m konnte Gäste-Schlussmann Beganovic aus der rechten Torecke zu Silvan Sager ablenken, dessen Nachschuss wurde geblockt, der Abpraller gelangte zu Florian Eberhard. Letzterer hatte dann keine Mühe die Kugel in der linken Torecke unterzubringen und damit den ersten und bisher einzigen Skorerpunkt für den FCH zu markieren (13.’).

Nach dem Wiederanstoss hatte der FC Hergiswil Glück, dass ein Querpass durch den Hergiswiler Strafraum und an Sven Hochmuth vorbei im Zentrum von Dario Wiederkehr nur um Zentimeter verfehlt wurde (15.’). Der Nachschuss von der Grundlinie landete zwar am Aussenpfosten des Hergiswiler Kastens, hatte aber keine Aussicht auf einen Torerfolg der Gäste. Vom Anfangsschwung der Gastgeber blieb nach ca. 20’ nicht mehr viel übrig. Mehr und mehr schlichen sich Fehler ins Hergiswiler Abwehrspiel ein und auch in der Offensive zeigte man sich relativ harmlos. Die eine oder andere Verunsicherung liess sich jedenfalls nicht wegkaschieren.

Der FC Perlen-Buchrain zeigte sich in der ersten Halbzeit zum Wohlwollen für die Einheimischen relativ harmlos und verzeichnete nur den einen oder anderen Nadelstich in der Offensive, ohne dass Sven Hochmuth ernsthaft geprüft wurde. Vor der Pause (42.’) verzeichnete Markus Kiser noch einen guten Abschluss ca. 16m in die rechte hohe Torecke, welchen Beganovic jedoch sicher halten konnte.

Erstarkte Gäste nach dem Seitenwechsel

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste durch einige wichtige Umstellungen zu neuen Impulsen. Von unseren „Red White’s“ war im Offensivbereich immer weniger zu sehen. Es war eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. Tatsächlich liess dieser auch nicht lange auf sich warten, als die Gäste über drei Stationen aus der Mitte der eigenen Spielhälfte durch Carlo Cocco das zu diesem Zeitpunkt absolut verdiente 1:1 mittels Flachschussaus aus 16m in die rechte Torecke und ohne Abwehrchance für Sven Hochmuth markierten (52.’).

Nun nahm das böse Ende für die Nidwaldner seinen Lauf. Zwar hatte Florian Eberhard einen gut getretenen Freistoss an der rechten Strafraumecke zu verzeichnen, Beganovic hatte jedoch mittels Faustabwehr zur Ecke abwehren können. Dann folgte der nächste Tiefschlag. Einen Freistoss bei der linken Eckfahne von Stefan Budmiger konnte Sven Hochmuth nur ungenügend und leider nur nach vorne abklatschen, von wo der Ball zum im Hintergrund lauernden Carlo Cocco gelangte, welcher mühelos mittels Direktabnahme von der 5m-Ecke zum 1:2 einnetzte (64.’).


Lupenreiner Hattrick von Carlo Cocco

Endgültig schwammen die Felle dem FC Hergiswil davon, als bei einem weiteren schellen Konter der Gäste Ramon Achermann von Dario Wiederkehr glasklar von hinten gefoult wurde, Letzterer aber weiterzog und den Ball in die Mitte zum freistehenden Carlo Cocco schob, welcher keine Mühe bekundete, dieses in der Entstehung irreguläre Tor mit seinem persönlichen Hattrick innert 21 Minuten ins leere Tor zu vollenden (73.’). Der FC Hergiswil bemühte sich in der Folge um das Anschlusstor, jedoch sind die Angriffe zu ungenau und zu stereotyp angelegt – grausam, dies von aussen ansehen zu müssen...


FCH - wie weiter?

Auffallend ist, dass sich unsere "Red White’s zu wenig kompakt verschieben und die Laufwege überhaupt noch nicht automatisiert sind, was zu Fehlpassorgien wie am letzten Samstag führte. Zudem stehen vielfach die einzelnen Linien viel zu weit auseinander. Unsere Jungs werden in den Trainingseinheiten hart daran arbeiten müssen, um sich Schritt um Schritt aus dieser aktuell misslichen Konstellation befreien zu können. Eine neue Herausforderung, welche sicherlich zu meistern ist...

Die eine oder andere Auswechslung ab der 60.’ brachte keine wirkliche Verbesserung im Teamgefüge. Zurzeit bewegt sich Marc „Odo“ Odermatt’s Team auf sehr dünnem Eis und muss sich in allen Belangen klar steigern, will man die sich möglicherweise anbahnende Krise meistern. Noch ist das bisher Geschehene nicht wirklich dramatisch und wenn man die Hintergründe ein wenig mitbekommen hat, warum die Automatismen und die Rhythmus-Variablen noch nicht wie gewünscht greifen, wird sich unser Team über die nächsten Trainings sukzessive in diese Meisterschaft hineinsteigern. Alle in unserem Team wissen um diese Situation und alle ziehen am gleichen Strick, um wieder an erfolgreichere Zeiten anzuknüpfen. Das Potenzial dazu ist unbestritten vorhanden...

» Bericht und Video zum Spiel auf der FCH-Homepage

(20.08.2018 – Werner Blättler, Supporter-Web)

Fotos vom Spiel:

Matchtelegramm:

Grossmatt  -  155 Zuschauer -  SR: Nicola Riva

Tore: 13. Florian Eberhard 1:0; 52.', 64.' und 73.' Carlo Cocco 1:1 - 1:2 und 1:3.

FC Hergiswil: Sven Hochmuth; Andrin Arnold, Ramon Achermann, Yves Erni, Patrick Hensler (74.' Siomon Wieland); Markus Kiser (74.' Ambroz Simoni), David Schuler, Luca Mombelli, Flavio Weber; Florian Eberhard (60.' Kevin Kehrer), Silvan Sager.

FC Perlen-Buchrain: Eldin Beganovic; Gian Luca Polz, Kilian Wiederkehr, Michael Steiner, Stefan Budmiger; Moreno Villiger, Kristian Raijc (46.' Simon Fecker), Rodolpho Prette Scherrer, Nicola Egli, (80.' Nikolas Stojak), Carlo Cocco (90.' Ardon Graishta); Dario Widerkehr (85.' Alen Malanovic).

Bemerkungen: Vor der Partie überreicht AL-Kommissionsmitglied Patrick Vogel FCH-Captain Yves Erni den offiziellen Verbandswimpel zum Gruppensieg 2017/18 in der 2. Liga inter, Gruppe 4. FC Hergiswil ohne Oliver Strohhammer, Jonas Hönger, Jonah Kasper (kein Einsatz); Florian Lohberger (abwesend); Devin Arnold, Livio Kauer, Norman Williner (verletzt). Lupenreiner Hattrick von Perlen-Buchrain's Carlo Cocco innert 21 Minuten!

Verwarnungen:
FC Hergiswil - 1: 45.+1' Luca Mombelli.
FC Perlen-Buchrain - 0.

2. Spieltag: Kurzkommentare

FC Lugano U-21 - AC Taverne I  3 : 1  (1 : 0)
Der Lugano-Nachwuchs bezwingt unseren Gastgeber des 3. Spieltages verdient. Das Ehrentor der Gäste fiel in der 90.'.

FC Sarnen - FC Kickers Luzern  1 : 1  (1 : 1)
Der FC Sarnen holt in seinem Startspiel den ersten Punkt, dürfte allerdings wohl eher mehr erwartet haben, nachdem die Kickers am letzten Wochenende eine Heimklatsche gegen den Aufsteiger Willisau erlitten haben.

FC Brunnen - FC Paradiso I  0 : 1  (0 : 0)
Aufsteiger FC Paradiso feiert seinen ersten Sieg der Clubgeschichte in der 2. Liga inter. Der Siegtreffer fiel allerdings erst in der 85.'.

FC Altdorf - FC Eschenbach  1 : 0  (0 : 0)
Die Urner liessen sich wie Paradiso sehr viel Zeit mit ihrem 1:0-Sieg. Der FCA-Siegtreffer Treffer erfolgte erst in der 88.'! Der FC Eschenbach hätte sich wohl durchaus mit einer Punkteteilung in seiner ersten Meisterschaftspartie zufrieden gegeben.


Dienstag, 21.08.2018:

FC Willisau - FC Sursee  1 : 1  (0 : 0)
Die beiden Startrundensieger mit je 4 Toren Differenz teilen sich nicht ganz unerwartet die Punkte. Insgesamt mussten in diesem Derby 7 Verwarnungen (3 FCW / 4 FCS) ausgesprochen werden, was heisst, dass der neue Leader Aufsteiger FC Paradiso heisst, sobald die Tabelle mit den Strafpunkten offiziell aktualisiert ist. Nach 2 Runden weist kein einziges Team mehr das Punktemaximum aus, was auf die Ausgeglichenheit der Gruppe 4 schliessen lässt...

AS Novazzano - FC Ibach  2 : 0  (0 : 0)
Zweiter Tessin-Auftritt, zweiter Nuller für den FC Ibach. Die endgültige Entscheidung fiel allerdings erst in der Nachspielzeit (90.'+1). Wie schon im Startspiel in Taverne verlieren die Gerbihöfler auch beim AS Novazzano mit 0:2.


Mittwoch, 22.08.2018: (Nachtragsspiel 1. Spieltag)

MI, 20.15h: FC Eschenbach - FC Sarnen  1 : 3  (1 : 1)
Der FC Sarnen feiert in Eschenbach seinen ersten Saisonsieg und bleibt nach 2 Spieltagen ungeschlagen. Bitter für die Gastgeber, denn mit dieser Niederlage verbleibt der FC Eschenbach zusammen mit Ibach und Hergiswil im Tabellenkeller der Teams mit null Punkten nach zwei Spieltagen.


(23.08.2018 - wb)