SV-FCH HOMESV-REISENSV-MAGAZINFCH FUSSBALLFC HERGISWIL ARCHIVFCH-GESCHICHTE
 
 
 

Kader - Saison 2017/18

Jeffery Keiser - Dario Helfenstein - Marco Allgäuer - Konstantin Tan - Carlos Boto - Piero Ricci - André Filipe Brandao Barros - Marco Erni - Roberto Lecci - Arijan Kelmendi - Oliver Nussbaum - Sean Nussbaum - Alan Wey - Sven Tribelhorn - Nuno Fernandes - Joel Pfeuti - Daniel Villa - Giuseppe Bruno - Jonas Blättler - Simon Mayr - Marcio Brandao Barros - Valdrin Murseli - Daniel Bächli - Ratko Tesic - Dion Schmid

Team-Spielplan Aufstiegs-Runde:

Testspiele:
SA 17.02.18FC Hergiswil II       -FC Sachseln (3.)    4:IFV
DI 20.02.18FC Hergiswil II-FC Hitzkirch (3.)3:3IFV
SA 24.02.18FC Hergiswil II-SC Kriens (3.)3:0IFV
SA 10.03.18FC Stans a (5.)     -FC Hergiswil II2:4IFV
Meisterschaft: (Aufstiegsrunde 4./3. Liga - Gr. 2)
SA 24.03.18FC Hergiswil II-Engelberger SC0:0MTG
DO 05.04.18  FC Ebikon-FC Hergiswil II1:3MTB
SA 14.04.18FC Hergiswil II-FC Rothenburg5:1MTG
SA 21.04.18SC OG-FC Hergiswil II2:3MTG
SO 29.04.18FC Hergiswil II-Olymp. Lucerne0:3MTG
SA 05.05.18FC Giswil-FC Hergiswil II0:2MTG
SO 13.05.18FC Hergiswil II-FC Littau II3:1MTG
SA 26.05.18FC Hergiswil II-FC Adligenswil1:1MTG
SA 02.06.18FC Sarnen-FC Hergiswil II0:5MTG
LINKS: MTB = Bericht / MTG = Telegramm / MVS = Vorschau

(02.06.2018)

Spielplan / Resultate:

FC Hergiswil II                -Engelberger SC                : 0
FC Adligenswil          -FC Sarnen                     7: 2
FC Giswil-FC Ebikon0: 0
SC Obergeissenstein       -FC Littau II3: 3
Olympique Lucerne-FC Rothenburg5: 3
FC Ebikon-FC Hergiswil II                  : 3
Engelberger SC             -FC Adligenswil          0: 1
FC Littau II-FC Sarnen                     5: 1
FC Rothenburg-FC Giswil1: 2
SC Obergeissenstein       -Olympique Lucerne1: 4
FC Hergiswil II                -FC Rothenburg: 1
FC Adligenswil  -FC Ebikon0: 1
FC Giswil-SC Obergeissenstein      2: 2
FC Sarnen-Engelberger SC                1: 2
Olympique Lucerne-FC Littau II2: 1
SC Obergeissenstein        -FC Hergiswil II                : 3
FC Rothenburg-FC Adligenswil      2: 5
FC Littau II -Engelberger SC     2: 3
FC Ebikon -FC Sarnen    3: 0
Olympique Lucerne-FC Giswil0: 1
FC Hergiswil II               -Olympique Lucerne         : 3
FC Giswil-FC Littau II3: 1
FC Adligenswil-SC Obergeissenstein        5: 1
Engelberger SC               -FC Ebikon3: 1
FC Sarnen-FC Rothenburg1: 3
SC Obergeissenstein        -FC Sarnen: 2
FC Giswil-FC Hergiswil II                0: 2
FC Rothenburg-Engelberger SC5: 1
FC Littau II-FC Ebikon3: 1
Olympique Lucerne-FC Adligenswil2: 2
FC Sarnen-Olympique Lucerne: 4
Engelberger SC               -SC Obergeissenstein        0: 1
FC Hergiswil II                -FC Littau II3: 1
FC Ebikon-FC Rothenburg2: 4
FC Adligenswil-FC Giswil     4: 3
FC Hergiswil II                -FC Adligenswil: 1
FC Littau II-FC Rothenburg3: 2
SC Obergeissenstein      -FC Ebikon3: 2
FC Giswil-FC Sarnen6: 1
Olympique Lucerne-Engelberger SC               5: 0
FC Sarnen-FC Hergiswil II               : 5
FC Adligenswil-FC Littau II3: 1
FC Ebikon-Olympique Lucerne1: 2
Engelberger SC               -FC Giswil5: 2
FC Rothenburg-SC Obergeissenstein        3: 2

Match-Telegramme & Berichte:

Harziger Start, am Ende klarer Sieg!

Tore: 41.' Norman Blättler 1:0; 46.' Dion Schmid 2:0; 62.' Norman Blättler 3:0; 89.' Eigentor 3:1; 90.'+2 Norman Blättler 4:1; 90.'+2 Piero Ricci 5:1.

FC Hergiswil: Alexandre Barreiro; Konstantin Tan, Marco Allgäuer, Simon Mayr, Sven Tribelhorn; Oliver Nussbaum, Norman Blättler, Piero Ricci, Roberto Lecci; Dion Schmid, Valdrin Murseli. Ersatz: Jeffrey Keiser, Joel Pfeuti, Ratko Tesic, Arijan Kelmendi, Nuno Jose Fernandes, Marcio Gabriel Brandao Barros,

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne André Filipe Brandao (abwesend), Dario Helfenstein (nicht im Aufgebot), Giuseppe Bruno, Marco Erni, Sean Nussbaum (alle verletzt).

Verwarnungen: FC Hergiswil 3; FC Rothenburg 1.

Kurzkommentar:
Norman Blättler erzielte in dieser Partie 3 Treffer und ebnete den Gastgebern damit den Sieg! Bis kurz vor Halbzeit stand es noch 0:0, ehe Norman Blättler seinen ersten Treffer markierte (41.'). Unmittelbar nach dem Seitenwechsel (46.') erhöhte Dion Schmid mit seinem ersten Tor in dieser Aufstiegsrunde auf 2:0. Als das 3:0 (62.') wiederum durch Norman Blättler erzielt, gefallen war, waren auch die drei Punkte gesichert. Zwar konnte Rothenburg durch ein Eigentor zum 1:3 verkürzen, musste dann aber beim Schlussbouquet in der Nachspielzeit (beide 90.'+2) durch Norman Blättler und Piero Ricci den 5:1-Endstand zur Kenntnis nehmen.

Norman Blättler ist für Antonio De Oliveira's Team so etwas wie die Lebensversicherung, erzielte er doch in den letzten beiden Partien fünf Tore! Der FC Hergiswil II schafft mit diesem Sieg den Sprung auf Platz 2 und ist nun über den Aufstiegsstrich! Olympique Lucerne ist neuer verlustpunktloser Tabellenführer mit drei Siegen, zuletzt über den FC Littau II mit 2:1...

(16.04.2018 - wb)

Aufstiegs-Express nimmt Fahrt auf!

Tore: 10.' Norman Blättler 0:1; 39.' Roberto Lecci 0:2; 54.' Manuel Herrmann (Pen.) 1:2; 64.' Norman Blättler 1:3.

FC Hergiswil: Jeffrey Keiser; Konstantin Tan, Marco Allgäuer, Joel Pfeuti, Sven Tribelhorn; Oliver Nussbaum, Nuno Jose Fernandes, André Filipe Brandao; Marcio Gabriel Brandao Barros, Norman Blättler, Roberto Lecci. Ersatz: Alexandre Barreiro, Piero Ricci, Arijan Kelmendi, Dion Schmid, Valdrin Murseli.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Simon Mayr (Ferien), Ratko Tesic, Dario Helfenstein, Giuseppe Bruno, Marco Erni, Sean Nussbaum (alle verletzt).

Verwarnungen: FC Ebikon 4; FC Hergiswil 1.


Matchbericht:

Mit dem FC Hergiswil II verbucht ein verdienter Sieger im ersten Auswärtsspiel dieser Aufstiegsrunde den ersten Vollerfolg!

Bereits in der 10.' markierte Norman Blättler das erste Tor in dieser Frühjahrsrunde für unser "Zwoi" zur 0:1-Führung! Der FC Ebikon war zwar der erwartet starke Gegner, war aber allenfalls nur bis zum Strafraum der Gäste nicht ungefährlich, jedoch taten sich die Gastgeber im Abschluss über die gesamte Spielzeit schwer. Im Laufe der ersten Halbzeit kam die Lopperelf zu zwei Freistössen aus einer Distanz von jeweils 22-25m vor dem Tor der "Aebiker", welche beide Male vom FCE-Torhüter in höchster Not in Corner abgelenkt wurden. Trotzdem konnte der FC Hergiswil noch vor dem Seitenwechsel auf 0:2 erhöhen, als Roberto Lecci aus 16m mittels Flachschuss via rechtem Innenpfosten für den machtlosen FCE-Keeper ins Netz traf (39.')! Der erste Durchgang gehörte klar unseren Rot/Weissen und hätten zur Pause durchaus höher führen können. Allerdings hatte der FCH Glück, dass eine zu kurze Rückgabe von Sven Tribelhorn auf FCH-Keeper Jeffrey Keiser mittels Fussabwehr und Prellball gegen einen FCE-Angreifer von letzterem bereinigt werden konnte (41.').

In der 2. Halbzeit gehörte die Startviertelstunde klar den Einheimischen, welche vehement versuchten, das Anschlusstor zu erzielen. In dieser Phase gelangten die Nidwaldner kaum einmal gefährlich vor das Tor des FC Ebikon. Im Gegenteil - in der 53.' hatte man aus Sicht der Gastgeber schon vergeblich auf einen Penaltypfiff gewartet. Beim nächsten Angriff der Gastgeber war es dann soweit, als ein Missverständnis mit dem aus seinem Tor geeilten Jeffrey Keiser und seiner Verteidiger zu einem Kompensationsentscheid und damit zum Elfmeter für die Gastgeber führte (54.'). Manuel Herrmann liess sich diese Chance nicht entgehen und setzte den äusserst scharf geschossenen Elfmeter in die Maschen der Gäste - nur noch 1:2.

Nun erwachte aber Antonio De Oliveira's Team wieder. Norman Blättler wurde von Nuno Jose Fernandes herrlich in den freien Raum in den Strafraum der Gastgeber angespielt. Er konnte alleine auf den "Aebiker" Schlussmann zulaufen, umspielte diesen und schob die Kugel mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie zum vorentscheidenden 1:3 ins Netz (64.'). Eine nächste Gelegenheit das Skore zu erhöhen eröffnete sich Roberto Lecci (72.'), als er mit einem Rückpass auf die 16-er-Linie angespielt wurde. Sein Geschoss landete nur ganz knapp über dem Gehäuse der Gastgeber. Auch Nuno Jose Fernandes konnte alleine auf das Tor des FC Ebikon ziehen (81.'), jedoch konnte ihm der FCE-Keeper im allerletzten Moment die Kugel von den Füssen kratzen und wurde dadurch knapp nicht umspielt.

Ein letzte Chance in dieser Partie vernichtete der FCE-Keeper, als Norman Blättler alleine vor diesem auftauchte und aus halbrechter Position das Spielgerät ins Lattenkreuz versenken wollte, jedoch wurde sein toller Abschluss mirakulös und unter gütiger Mithilfe via des linken Torpfostens abgewehrt.

Fazit: Nach dem Anschlusstor der Gastgeber besann sich der FCH auf die Tugenden der ersten Halbzeit und liess dem Gastgeber kaum mehr vernünftige Chancen zu. Es offenbarte sich, dass der FC Ebikon ein Abschlussdefizit hat und sein einziges Tor in zwei Partien (0:0 in Giswil) mittels Elfmeter erzielte. Der FC Hergiswil seinerseits hat auf der Basis einer überzeugenden Defensivleistung das Spiel mehrheitlich dominiert und verliess das Ebikoner Risch mit verdienten drei Punkten. Bis zu den Sonntagspartien (die vier weiteren Partien alle mit Spielbeginn um 14.00h) grüsst unser "Zwoi" jedenfalls schon mal als Leader der Aufstiegsrundengruppe 2!

Am kommenden Samstag, 14.04.2018/17.30h empfängt der FC Hergiswil den FC Rothenburg zum dritten Aufstiegsrundenspiel auf der Hergiswiler Grossmatt.

(06.04.2018 - wb)

Kaltstart in Aufstiegsrunde

Tore: Fehlanzeige

FC Hergiswil: Jeffrey Keiser; Roberto Lecci, Konstantin Tan, Simon Mayr, Sven Tribelhorn; Marco Allgäuer, Oliver Nussbaum, André Filipe Brandao, Nuno Jose Fernandes, Norman Blättler; Marcio Gabriel Brandao Barros. Ersatz: Piero Ricci, Dion Schmid, Joel Pfeuti, Valdrin Murseli.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Alexandre Barreiro (gesperrt), Arijan Kelmendi, Ratko Tesic, Dario Helfenstein, Giuseppe Bruno, Marco Erni, Sean Nussbaum (alle verletzt).

Verwarnungen: FC Hergiswil 3; Engelberger SC 2.

Kurzkommentar:
Wie schon im Qualirundenstartspiel im letzten Herbst erwischt unser Reserveteam zum Auftakt der Aufstiegsrunde 4./3. Liga einen Kaltstart mit wiederum einem torlosen Remis. Der von FCH-Clubwirt Reto Zihlmann gecoachte Engelberger SC dürfte als Quali-Runden-Fünfter wohl kaum um die Aufstiegplätze mitmischen. Umso ärgerlicher sind die Punktverluste bei dieser torlosen Partie gegen die Obwaldner. Nach der Osterpause geht es dann in der 2. Runde (DO, 05.04.2018 / 20.15h) zum FC Ebikon, welcher sich beim Qualigruppensieger 3 - FC Giswil - ein 0:0 erspielte.

 
 

Schlusstabelle Aufstieg 4./3.L. - Gr.2

PlatzVereinSp
 G
U
V
 Fairp

  Torverhh.
  Pt.   
 1.Olympique Lucerne9711(20)27:12 22
 2.FC Adligenswil9621(14)28:13 20
 3.FC HERGISWIL  II           621(18)  22: 9 20
---------------------------------------------------------------------   
 4.FC Giswil9423(10)19:16 14
 5.Engelberger SC9414(17)14:18 13 
 6.FC Rothenburg9405 (5)24:26 12
 7.SC OG9324(11) 18:24 11
 8.FC Littau II9315(13)20:21 10
 9.FC Ebikon9216(10)12:18  7
10.FC Sarnen9009(18)11:38  0

(07.06.2018)          Resultate / Tabelle (IFV-Link)

FC Hergiswil II ist wieder 3.-Ligist!!!

Das Warten auf den Aufstiegsplatz in die 3. Liga hat für unser ZWOI" bereits sein Ende! Wir haben die Mitteilung erhalten, dass sich der Tabellen-9. FC Luzern a - 3. Liga, Gr. 2 - per Saison 2018/19 aus dem Meisterschaftsbetrieb zurückgezogen hat, wodurch unser "Zwoi" als bester Tabellendritter der drei AR-Gruppen 4./3. Liga heute in die 3. Liga aufgestiegen ist!

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team des FC Hergiswil II, welches damit die Zielsetzung dieser Spielzeit 2017/18 in die Tat umsetzen konnte und sich nach zwei Spielzeiten in der 4. Liga per kommende Spielzeit 2018/19 wieder mit Teams in der dritten Liga messen wird!

"EIN TEAM - EIN ZIEL" - HOPP HERGISWIL!!!  B R A V O ! ! !

» Tabelle vom 05.06.2018

(05.06.2018-wb)

Match-Telegramme & Berichte:

Aufstieg durchs Hintertürchen...?

Tore: 27.' Marcio Gabriel Brandao 0:1; 31.' Norman Blättler 0:2; 35.' Piero Ricci 0:3; 39.' Norman Blättler 0:4; 51.' Marco Allgäuer 0:5.

FC Hergiswil: Alexandre Barreiro; Arijan Kelmendi, Konstantin Tan, Simon Mayr, Sven Tribelhorn; Marco Allgäuer, Piero Ricci, André Filipe Brandao, Roberto Lecci; Marcio Gabriel Brandao, Norman Blättler. Ersatz: Dario Helfenstein, Dion Schmid, Joel Pfeuti, Valdrin Murseli. 

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Nuno Jose Fernandes (kein Einsatz), Jeffrey Keiser, Samuel Langenegger, Marco Erni, Sean Nussbaum, Ratko Tesic, Giuseppe Bruno (alle nicht im Aufgebot), Oliver Nussbaum (verletzt).

Verwarnungen: FC Sarnen 1; FC Hergiswil 1.

Kurzkommentar:
Unser "Zwoi" erledigt seine Pflichtaufgabe mit einem klaren 5:0-Sieg beim Schlusslicht FC Sarnen erfolgreich, bleibt jedoch durch die Anzahl Fairplaypunkte auf dem nicht zum Aufstieg berechtigten, undankbaren 3. Platz mit 20 Punkten punktgleich mit dem Aufsteiger FC Adligenswil stecken. Adligenswil sichert sich mit einem 3:1 Sieg gegen den FC Littau II und auch nicht überraschend ohne weitere Fairplaypunkte den zum Aufstieg berechtigten 2. Tabellenplatz in der AR-Gruppe 2. Olympique Lucerne ist Gruppensieger und Aufsteiger durch den 1:2-Sieg beim FC Ebikon. In der AR-Gruppe 1 steigen der SC Menzingen und der Weggiser SC, in der AR-Gruppe 3 der SC Reiden a und der FC Schüpfheim auf. Herzliche Gratulation an alle Aufsteiger von der 4. in die 3. Liga!

Sollte es in der 2. Liga inter, Gruppe 4, nebst dem FC Hochdorf keinen zusätzlichen Innerschweizer Verein zum Abstieg in die IFV 2. Liga regional treffen, könnte ein Aufstiegsplatz für den besten Drittklassierten der drei AR-Gruppen 4./3. Liga  frei werden. In der Gruppe 1 heisst der Tabellendritte SC Goldau mit 19 Punkten und in der Gruppe 3 FC Sins b mit 17 Punkten. Damit ist Antonio de Oliveira's Team das beste Team der Drittklassierten in den drei Aufstiegsrundengruppen 4./3. Liga. Vielleicht klappt's ja noch mit dem Aufstieg durch's Hintertürchen..?

Unser "Zwoi" muss nun noch eine Woche abwarten, bis die Entscheidung in der 2. Liga inter gefallen ist, wo der FC Ascona am letzten Spieltag drei Punkte im Heimspiel gegen den Absteiger FC Hochdorf einfahren könnte und in der Direktbegegnung der letzten noch übrig gebliebenen Abstiegskandidaten FC Altdorf gegen den FC Brunnen beiden Teams ein "Gestellter" (Remis) zum Ligaerhalt ausreichen und die Tessiner auch bei einem Sieg über den FC Hochdorf zum Abstieg verurteilen würde. Gäbe es einen Sieger in der Partie FC Altdorf - FC Brunnen, dann könnte hier die Entscheidung über den Abstieg auch durch die Fairplaywertung fallen. Warten wir's ab...!

Immerhin haben unsere FCH-Reserven durch diesen sechsten Aufstiegsrundensieg die beste Ausgangslage aller Gruppendritten geschafft, übrigens als das Team, welches als einziges unter einer zweistelligen Anzahl Gegentore (9) verbleibt! Schade nur, dass nach dem Abstieg 2015/16, dem Nicht-Aufstieg 2016/17 und jetzt in der Spielzeit 2017/18 wiederholt die Entscheidung durch die Fairplaypunktewertung fallen muss. In dieser Spielzeit ist es die dritte Fairplayentscheidung, welche über Gedeih oder Verderben über unser Reserveteam entscheidet. Aller guten Dinge sind drei - hoffentlich in dieser Spielzeit mal ausnahmsweise mit dem besseren Ende für unser "ZWOI"...

"EIN TEAM - EIN ZIEL" - HOPP HERGISWIL!!!

(03.06.2018 - wb)

Remis ist zu wenig - oder?

Tore: 8.' Silvan Zeller 0:1; 44.' Piero Ricci 1:1.

FC Hergiswil: Alexandre Barreiro; Marcio Gabriel Brandao Barros, Konstantin Tan, Simon Mayr, Sven Tribelhorn; Nuno Jose Fernandes, André Filipe Brandao, Marco Allgäuer, Joel Pfeuti; Roberto Lecci, Norman Blättler. Ersatz: Jeffrey Keiser, Dario Helfenstein, Piero Ricci, Dion Schmid, Ratko Tesic, Arijan Kelmendi, Valdrin Murseli.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Samuel Langenegger, Marco Erni, Sean Nussbaum, Giuseppe Bruno (alle nicht im Aufgebot), Oliver Nussbaum (verletzt).

Verwarnungen: FC Hergiswil 4; FC Adligenswil 2 + 1 Ausschluss (Gelb/Rot).

Kurzkommentar:
Um mit grossen Ambitionen den letzten Spieltag beim noch punktelosen FC Sarnen anzugehen, hätte der FC Hergiswil II diese Partie unbedingt für sich entscheiden müssen. Dieses 1:1 dürfte wohl kaum reichen, um das Ziel Aufstieg zu schaffen, haben Antonio de Oliveira's Jungs, was die Fairplaypunkte anbetrifft, wohl mit vier Gelben Karten zu heftig gepunktet. Mit diesem Remis ist der FC Adligenswil trotz zweier Gelber Karten und einem Ausschluss (Gelb/Rot) um 3 Fairplaypunkte besser klassiert als unsere FCH-Reserven.

Grosser Profiteur dieses 8. Spieltages ist Olympique Lucerne, welches erwartungsgemäss den Engelberger SC besiegte - dies gleich deutlich mit 5:0 - und übernimmt damit vom 3. Platz aufsteigend die alleinige Tabellenführung, welche der FCH mit einem Sieg selbst übernommen hätte, dann allerdings punktgleich mit den Luzernern.

"EIN TEAM - EIN ZIEL" - HOPP HERGISWIL!!!

(28.05.2018 - wb)

Hervorragende Ausgangslage!

Tore: 10.' Nuno Jose Fernandes 1:0; 15.' Piero Ricci 2:0; 67.' Simon Scherrer 2:1; 86.' Piero Ricci 3:1.

FC Hergiswil: Alexandre Barreiro; Arijan Kelmendi, Simon Mayr, Marco Allgäuer, Konstantin Tan; Roberto Lecci, Joel Pfeuti, Piero Ricci; Dion Schmid, Nuno Jose Fernandes, Norman Blättler.
Ersatz:
Jeffrey Keiser, Sven Tribelhorn, Dario Helfenstein, Ratko Tesic.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Oliver Nussbaum, Giuseppe Bruno, Valdrin Murseli, Marco Erni, Sean Nussbaum (alle verletzt), André Filipe Brandao, Marcio Gabriel Brandao (beide Ferien).

Verwarnungen: FC Hergiswil 1; FC Littau II 0.

Kurzkommentar:
Der FC Hergiswil II landet den geforderten Sieg des 7. Spieltages und bezwingt den FC Littau mit 3:1. Unser Team schuf schon früh in dieser Begegnung eine tolle Ausgangslage, indem es durch  Tore von Nuno Jose Fernandes (10.') und Piero Ricci (15.') nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0 vorne lag! Piero Ricci machte mittels Penalty zum matchentscheidenden 3:1 (86.') und damit seinem zweiten Treffer in dieser Partie den Deckel drauf zum fünften Sieg in dieser Aufstiegspoule!

Mit diesem Sieg ebnet unser "Zwoi" den Weg zum echten Endspiel, wenn der punktgleiche Leader FC Adligenswil auf der Grossmatt zu Gast ist! Sein Heimspiel des 7. Spieltages gewann der FC Adligenswil knapp (Siegtor in der 90.'!) gegen den FC Giswil mit 4:3! Die Obwaldner müssen damit ihre Aufstiegsambitionen wohl um ein weiteres Jahr verschieben, falls nicht, dann müsste es an den letzen beiden Spieltagen ganz schön munter zu- und hergehen...

Die beiden Aufstiegsplätze werden somit aus dem Trio FC Adligenswil, FC Hergiswil und Olympique Lucerne entschieden, welche gemeinsam mit 16 Punkten die Plätze Eins bis Drei belegen. Es kann sogar so weit kommen, dass die aufstiegsberechtigten Plätze durch die Fairplaywertung entschieden werden. Unser "Zwoi" hat die grosse Chance mit einem Heimsieg am zweitletzten Spieltag dieser Aufstiegsrunde (SA, 26.05.2018, 17.30h, Grossmatt) im Direktduell gegen den FC Adligenswil für eine kleine Vorentschiedung zu sorgen. Damit könnte man die Gäste in ihren Ambitionen zurück binden und selbst auf die Leaderposition klettern!

RESTPROGRAMM der Aufstiegsanwärter
FC Adligenswil      
1. Platz 16 Pt. (8)
FC Hergiswil II      
2. Platz 16 Pt. (12) 
Olympique Lucerne
3. Platz 16. Pt. (14)
FC Hergiswil II (a)FC Adligenswil (h)Engelberger SC (h)
FC Littau II (h)FC Sarnen (a)FC Ebikon (a)

Herzlichen Glückwunsch unserem "Zwoi" zu diesem Sieg und zur Positionierung dieser hervorragenden Ausgangslage für die beiden letzten Spieltage!

"EIN TEAM - EIN ZIEL" - HOPP HERGISWIL!!!

(14.05.2018-wb)

FCH II ist wieder voll dabei!

Tore: 33.' Norman Blättler 0:1; 90.'+3 Norman Blättler 0:2.

FC Hergiswil: Jeffrey Keiser; Marcio Gabriel Brandao Barros, Simon Mayr, André Filipe Brandao, Joel Pfeuti; Roberto Lecci, Marco Allgäuer, Konstantin Tan; Dion Schmid, Nuno Jose Fernandes, Norman Blättler. Ersatz: Sven Tribelhorn, Dario Helfenstein, Alexandre Barreiro, Ratko Tesic.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Arijan Kelmendi (nicht im Aufgebot), Oliver Nussbaum, Giuseppe Bruno, Valdrin Murseli, Marco Erni, Sean Nussbaum (alle verletzt), Piero Ricci (privat).

Verwarnungen: FC Giswil 1; FC Hergiswil 2.

Kurzkommentar:
Gut erholt zeigte sich unser "Zwoi" nach der ersten Saisonniederlage vom 5. Spieltag und fügt dem FC Giswil die erste Niederlage in dieser Aufstiegsrunde zu, womit auch das letzte Team der Gruppe 2 seine erste AR-Niederlage hinnehmen musste!

Dass es in Giswil eine geschlossene, zielorientierte Leistung unseres "Zwoi's" brauchen würde war im Vorfeld dieser Partie schon klar! FCH-Keeper Jeffrey Kaiser wird sich jedenfalls diebisch über seinen Shoot-Out freuen, mit welchem er zusammen mit seinen Vorderleuten die Null hielt! Die starke Defensive dürfte dann auch die Basis zu diesem eminent wichtigen Sieg gelegt haben, womit die Aufstiegschancen wieder voll intakt sind!

Für die beiden Treffer zeichnete Norman Blättler verantwortlich. Sein erster Treffer (33.') lenkte diese Partie in eine für den FCH richtige Richtung. Den Deckel drauf machte er dann in der Nachspielzeit (90.'+3), so dass der FC Hergiswil vom 5. Platz zumindest für eine Nacht wieder auf den Leaderthron klettert!

Der FC Hergiswil ist nach diesem 6. Spieltag und dem 2:2-Remis zwischen Ol. Lucerne - FC Adligenswil punktgleich auf dem 3. Platz. Nach Strafpunkten wird Ol. Lucerne (1 Ausschluss / 1 Verwarnung) den 3. Platz (offiz. Mitteilung am nächsten Donnerstag) einnehmen, was heisst, dass unsere Jungs dann als Zweiter am Sonntag 14.00h den FC Littau II auf Grossmatt empfangen werden.

"EIN TEAM - EIN ZIEL" - HOPP HERGISWIL!!!

(06.05.2018-wb)

Niederlage im Spitzenkampf

Tore: 40.' Athos Souza 0:1; 77. Mile Sucic 0:2; 89.' Marko Sucic 0:3.

FC Hergiswil: Jeffrey Keiser; Konstantin Tan, Simon Mayr, Marco Allgäuer, Arijan Kelmendi; Oliver Nussbaum, André Filipe Brandao, Marcio Gabriel Brandao Barros, Piero Ricci; Norman Blättler, Valdrin Murseli. Ersatz: Sven Tribelhorn, Joel Pfeuti, Dion Schmid, Nuno Jose Fernandes.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Alexandre Barreiro, Dario Helfenstein (beide kein Einsatz), Giuseppe Bruno, Marco Erni, Sean Nussbaum (alle verletzt). Ratko Tesic, Roberto Lecci (beide privat)

Verwarnungen: FC Hergiswil 2; Olympique Lucerne 1.

Kurzkommentar:
Der FC Hergiswil II fängt seine aller erste Saisonniederlage ein und dies ausgerechnet im ersten Spitzenkampf dieser Aufstiegsrunde. Olympique Lucerne führte zur Halbzeit mit 0:1. Die Tore zum 0:2 (77.') und 0:3 (89.'), sind der Tatsache geschuldet, dass unser "Zwoi" alles unternehmen musste, um diese Partie doch noch mit mindestens einem Punkt nach Hause zu bringen. Durch diese Niederlage fällt der FCH vom Leaderthon auf Platz 5 (Strafpunkte / 03.05.2018) in der Tabelle zurück, punktgleich mit dem Engelberger SC, welcher nun auf Platz 4 liegt.

Dass irgend wann Mal unser Team bezwungen wird, kommt sicherlich nicht wirklich überraschend. Nun gilt es, sich voll und ganz auf die nächste Partie beim Qualigruppensieger der Gruppe 3, den FC Giswil (SA 05.05.2018 / 18.00h) zu konzentrieren, welcher um einen Punkt besser als der FC Hergiswil da steht und neu auf Tabellenplatz 3 liegt. Aktuell belegen der FC Adligenswil (1.) und Olympique Lucerne (2.) punktgleich die beiden zu vergebenden Aufstiegsplätze und treffen am 6. Spieltag direkt aufeinander.

Am Ziel unseres "Zwoi" wird jedenfalls nicht gerüttelt, denn der Slogan heisst unbeachtet dieser ersten Saisonniederlage weiterhin...

"EIN TEAM - EIN ZIEL" - HOPP HERGISWIL!!!

(03.05.2018-wb / Update)

FC Hergiswil alleiniger Leader!

Tore: 24.' Norman Blättler 0:1; 26.' Valdrin Murseli 0:2; 47.' Mohammed Moghaddar 1:2; 65.' Norman Blättler 1:3; 89.' Philipp Kalbermatter 2:3.

FC Hergiswil: Alexandre Barreiro; Arijan Kelmendi, Konstantin Tan, Simon Mayr, Sven Tribelhorn; Roberto Lecci, Piero Ricci, Dion Schmid, Norman Blättler; Marcio Gabriel Brandao Barros, Valdrin Murseli. Ersatz: Joel Pfeuti, André Filipe Brandao, Oliver Nussbaum, Ratko Tesic, Nuno Jose Fernandes.

Bemerkungen: FC Hergiswil ohne Jeffrey Keiser, Marco Allgäuer (beide kein Einsatz), Dario Helfenstein (Aufbautraining), Giuseppe Bruno, Marco Erni, Sean Nussbaum (alle verletzt).

Verwarnungen: SC OG 2; FC Hergiswil 1.

Kurzkommentar:
Dank einer kompakten Teamleistung konnte der FC Hergiswil den dritten Sieg im vierten Aufstiegsspiel realisieren! So ganz nebenbei gilt es zu registrieren, dass unsere FCH-Reserven über die gesamte Spielzeit (inkl. Qualifikationsrunde) ungeschlagen sind! Norman Blättler mit zwei Toren und Valdrin Murseli sorgten für die drei Tore zum 2:3-Sieg unseres "Zwoi's". Leichte Spiele gibt es in dieser Aufstiegsrunde ohnehin nicht, aber dieser Dreier auf der Luzerner Wartegg ist ein enorm wichtiger für den weiteren Saisonverlauf!

Der FC Hergiswil II ist nach diesem so eminent wichtigen Auswärtssieg neu alleiniger Tabellenführer, weil der bisher verlustpunktlose Leader Olympique Lucerne erstmals Federn liess und daheim gegen den FC Giswil mit 0:1 verlor. Am Sonntag, 29.04.2018 / 14.00h auf Grossmatt kommt es mit den nur einen Punkt hinter unserem Team liegenden Luzernern zum Direktduell im Spitzenkampf, welcher schon mal wegweisenden Charakter haben könnte.

(23.04.2018 - wb)